21.07.2014
aerokurier

Sieben Weltrekorde mit dem e-GeniusMit dem Elektromotorsegler durch die Alpen

Gleich sieben Weltrekorde gelangen Klaus Ohlmann Mitte Juli mit dem Elektromotorsegler E-Genius der TU Stuttgart von seinem Segelflugzentrum Serres in den französischen Alpen.

e-Genius

Der e-Genius der TU Stuttgart ist ein praxistauglicher Elektro-Motorsegler geworden. Foto: ae-Dokumentation  

 

Die hervorragenden Bedingen am 15. und 19. Juli münzte Klaus Ohlmann mit seiner außerordentlichen Erfahrung als Rekordsegelflieger in eine ganze Folge von Bestleistungen für Elektroflugzeuge um. Und diese Leistungen müssen andere erst einmal überbieten:

- Geschwindigkeit über die 100-km-Ziel-Rückkehrstrecke 178,1 km/h
- Geschwindigkeit über die 500-km-Ziel-Rückkehrsstrecken 93,03 km/h
- Größte Strecken: 504 km
- absolute Höhe: 6376 m
- Steigzeit auf 6000 m: 1:53 h
- Größte Flughöhe (für mehr als 0 s): 6350 m
- Größte Geschwindigkeit über eine gerade Strecken von 15 km: 229,7 km/h

Mit dem e-Genius ist Professor Rudolf Voit-Nitschmann und seinem Team an der Uni Stutt-gart ein alltagstauglicher Elektromotorsegler gelungen. Mit einer durchschnittlichen Reisegeschwindigkeit von 160 km/h können Distanzen sicher bis zu 400 Kilometer nonstop zurückgelegt werden. Erst dann muss wieder Strom nachgetankt werden.

Multidisziplinär optimiert, bringt die Konfiguration des e-Genius im Vergleich zu einem Kolbenmotorflugzeug eine Verbesserung der Gesamtantriebseffizienz um rund 25 Prozent. Beim Kolbenmotor beträgt der Wirkungsgrad gerade einmal 25 Prozent bei rund 1,4 PS pro Kilogramm Motormasse, der Elektromotor wartet dagegen mit einem Wirkungsgrad von 95 Prozent auf bei rund 3,2 PS pro Kilogramm.

Das Akkusystem des e-Genius besteht aus vier In den Akku-Packs sind je 13 Zellen parallel geschaltet zu einem Zellenpaket zusammengefasst. Je neun dieser Pakete ergeben in Reihenschaltung einen Zellenstrang, und zwölf solcher Stränge stecken in einem Akkukoffer. Die Gesamtkapazität dieses 280-kg-Pakets beträgt 56 kWh.

Mehr zum Thema:
Gerhard Marzinzik


Weitere interessante Inhalte
Steigflug Weltrekord für Elektro-Extra

07.12.2016 - 3000 Meter Höhe in vier Minuten und 22 Sekunden - mit dieser Marke setzte die Extra 330LE, eine Version der 330 mit Siemens-Elektromotor, eine neue Bestmarke in der Kategorie Elektroflugzeuge bis 1000 … weiter

Filmstar Antares Autoschlepp am Abgrund

02.12.2016 - Der Hochgebirgsflugplatz Courchevel in den französischen Alpen gilt als einer der anspruchsvollsten der Welt. Mit ihrem Gefälle könnte die Landebahn auch als Skipiste genutzt werden. VW wählte diesen … weiter

Porträt Kunst-Flug oder Flug-Kunst

01.12.2016 - Dass Kunstflug nicht unbedingt mit Rollen und Loops zu tun haben muss, beweist Ilka Armitter. Sie ist Segelfliegerin und Designerin und bringt unter dem Namen „Flügelmacher“ ihre beiden Leidenschaften … weiter

Für den Amateurflugzeugbauer Sailplane Design Example

16.11.2016 - Einmal selbst ein Segelflugzeug konstruieren und bauen! Dr. Vittorio Pajino liefert dazu die theoretische Basis mit seinem Buch „Sailplane Design Example“. … weiter

World Sailplane Grand Prix Finale Holger Karow vorn

15.11.2016 - Beim Grand Prix Finale Mitte November in Potchefstroom hat sich Holger Karow gegen 17 Konkurrenten durchgesetzt. Er wurde damit zum dritten Mal Weltmeister. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 12/2016

aerokurier
12/2016
23.11.2016

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Me 262
- Reise: Südwest-Frankreich
- Pilot Report Remos GXiS
- Trixy Spirit
- Flugzeug einmotten
- Ventus Generation 3
- Fliegen über der Kalahari

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App