17.02.2015
aerokurier

Red Bull Air RaceSpannender Auftakt in Abu Dhabi

Die Red Bull Air Race Weltmeisterschaft ist in die Saison 2015 gestartet. Matthias Dolderer landete beim Auftaktrennen in Abu Dhabi auf Platz neun. Sieger wurde der zweimalige Weltmeister Paul Bonhomme vor Matt Hall und Pete McLeod.

Red Bull Air Race 2015 Abu Dhabi Matthias Dolderer hi

Der Tannheimer Pilot Matthias Dolderer flog beim Saisonstart in Abu Dhabi auf den neunten Platz. Foto und Copyright: Andreas Langreiter/Red Bull Content Pool  

 

„Mein Run war in Ordnung, aber nicht perfekt. Es war insgesamt die fünftschnellste Zeit im Feld, gereicht hat es aber nicht für den Einzug in die zweite Runde“, sagte Matthias Dolderer nach dem Rennen. 

Einen sehr guten Lauf hatte hingegen sein direkter Konkurrent Hannes Arch (Österreich) in der ersten K.-o.-Runde, der so genannten „Round of 14“. Der Weltmeister von 2008 und aktuelle Vize-Weltmeister war in 57,653 Sekunden knapp eine Sekunde schneller als der Pilot aus Tannheim (58,698). Dolderer konnte noch darauf hoffen, als schnellster Verlierer den Sprung in die „Round of 8“ zu schaffen, doch Weltmeister Nigel Lamb (Großbritannien) schnappte ihm im letzten Duell den achten Platz vor der Nase weg.

Trotz des Aus in der ersten Runde blickt Matthias Dolderer, der seine mittlerweile vierte Saison in der schnellsten Motorsportserie der Welt bestreitet, optimistisch auf das nächste Rennen im japanischen Chiba am 16./17. Mai. 

Der Sieg im ersten Rennen des Jahres ging an den Weltmeister von 2009 und 2010, Paul Bonhomme. Der Brite setzte sich im abschließenden packenden „Final-4“ in 57,787 Sekunden mit 0,084 Sekunden Vorsprung vor dem Australier Matt Hall (57,871) durch. Rang drei bei der offiziellen Air Race Weltmeisterschaft des Weltluftsportverbandes FAI belegte der Kanadier Pete McLeod (58,843), Vierter wurde Hannes Arch, gefolgt von Nigel Lamb. 

Abu Dhabi war zum achten Mal Austragungsort des Auftaktrennens der Red Bull Air Race Weltmeisterschaft und steht damit an der Spitze der WM-Locations. 

14 Piloten aus elf Nationen navigieren beim Red Bull Air Race ihre Rennflugzeuge mit einer Geschwindigkeit von bis 370 km/h nur wenige Meter über dem Boden beziehungsweise Wasser durch einen Parcours, der aus 25 m hohen aufgeblasenen Pylonen besteht.

In der Saison 2015 ist die Rennserie mit neuen Regeln noch spannender geworden.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
Patrick Holland-Moritz


Weitere interessante Inhalte
Red Bull Air Race Finale an diesem Wochenende in Las Vegas

14.10.2016 - Am Wochenende steigt das finale Rennen des Red Bull Air Race in der Spielestadt Las Vegas. Im Vorfeld gönnte sich Spitzenreiter Matthias Dolderer noch etwas Entspannung. Gemeinsam mit dem Tschechen … weiter

Red Bull Air Race Dolderer siegt und wird Weltmeister

04.10.2016 - Mit seinem Sieg beim 7. Lauf der Red Bull Air Race Series 2016 hat sich Matthias Dolderer vorzeitig den Weltmeistertitel gesichert. … weiter

Red Bull Air Race Matthias Dolderer siegt in Ungarn

18.07.2016 - Der deutsche Rennpilot hat in Budapest seinen zweiten Saisonsieg erreicht und damit seine Führung in der Gesamtwertung weiter ausgebaut. Das schlechte Wetter verkürzte das Rennen allerdings, das … weiter

Red Bull Air Race in Budapest Dolderer startet als Favorit

15.07.2016 - Matthias Dolderer will beim Red Bull Air Race Rennen am kommenden Wochenende (16./17. Juli) seine Gesamtführung bei der Weltmeisterschaft 2016 verteidigen. “Ich will gewinnen“, erklärt er kurz und … weiter

Red Bull Air Race 2016 Matthias Dolderer verteidigt seine WM-Führung

06.06.2016 - Der deutsche Pilot führt die Rangliste trotz vorzeitigem Aus in Chiba weiter an … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 12/2016

aerokurier
12/2016
23.11.2016

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Me 262
- Reise: Südwest-Frankreich
- Pilot Report Remos GXiS
- Trixy Spirit
- Flugzeug einmotten
- Ventus Generation 3
- Fliegen über der Kalahari

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App