02.07.2015
aerokurier

RauchzeichenWARTER bringt Smoke Oil

Wenn der Chef selbst engagierter Kunstflugpilot ist, dann muss es ja was werden. WARTER bringt jetzt zum preiswerten Avgas günstiges Smoke Oil. Auf Flugtagen ist das Rauchöl von WARTER Aviation an seinem samtigen Weiß zu erkennen.

pitts_takeoff_photo Lukasz Gancarz

Furioser Start zum Kunstflug. Rauchöl zeichnet den Flugweg nach und macht viele Figuren erst so richtig nachvollziehbar. Foto und Copyright: Lukasz Gancarz  

 

Entwickelt hat man das Smoke Oil bei WARTER vor allem unter Umweltgesichtspunkten. So darf Rauchöl nicht toxisch und muss biologisch abbaubar sein. Je feiner es zerstäubt, umso weniger wird die Umwelt beeinträchtigt. Bei Flugtagen, bei denen die Flugfiguren mit dem Rauch in den Himmel gemalt werden, wird es das Publikum danken. Das Öl wird in zwei unterschiedlichen Gebinden angeboten. Den 20-l-Kanister soll es für rund 55 Euro geben.

Mehr zum Thema:
Gerhard Marzinzik


Weitere interessante Inhalte
Transponder Mandatory Zones Monitor-Frequenz und eigener Squawk für TMZ

27.03.2017 - Ab 30. März gilt in Deutschland die Luftraumstruktur 2017: VFR-Flüge in Transponder Mandatory Zones (TMZ) sollen dann Hörbereitschaft zum zuständigen Lotsen herstellen und abweichend vom VFR-Squawk … weiter

Kein Kunstflug Gurtsysteme mit SCHROTH Drehverschlüssen

08.02.2017 - Für Gurtsysteme bestimmter Partnummern hat die Firma Schroth jetzt den Einsatz im Kunstflug ausgeschlossen. Die Gurtschlösser können sich beim Akroeinsatz in Motor- wie Segelflugzeugen laut … weiter

Großeinkauf Patria kauft DA40 NG und DA42-VI

06.02.2017 - Die finnische Fliegerakademie Patria kauft fünf Trainingsflugzeuge und zwei Flugsimulatoren des österreichischen Herstellers Diamond Aircraft und erweitert damit seine bestehende Flotte. … weiter

Sonaca Aircraft Sonaca 200 in den Belastungstests

03.02.2017 - Bei Sonaca Aircraft in Belgien laufen die statischen Belastungstests der ersten am Standort Gosselies gefertigten Sonaca 200. Der Zweisitzer in Metallbauweise ist als Trainer und Reiseflugzeug … weiter

MT-Propeller Zwei neue STC erhalten

02.02.2017 - Die Luftfahrtbehörden FAA und EASA zertifizieren zwei Modelle des Attinger Luftschraubenexperten MT-Propeller. Ab sofort sind Upgrades für die Muster GippsAero GA8 und Cessna T303 erhältlich. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 03/2017

aerokurier
03/2017
22.02.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Flight Training Special
- Klemm 25 im Eigenbau
- Neulackierung Segelflugzeug
- UL-Reisebericht Grönland
- Versicherungen, Teil 3
- WM in Australien
- Leserwahl 2017

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App