15.06.2011
aerokurier

Paris Air Show: Solar Impulse gelandetParis Air Show: Solar Impulse ist in Le Bourget gelandet

Das unkonventionellste Fluggerät, das auf der Paris Air Show 2011 zu sehen sein wird, ist gestern nach einem 16-stündigen Flug auf dem Flughafen Le Bourget gelandet. Die Paris Air Show beginnt am Montag, den 20. Juni 2011.

In 16 Stunden und fünf Minuten von Brüssel nach Paris: Diese Zeit benötigte das Solarflugzeug Solar Impulse, das mit dem Piloten André Borschberg an Bord am 15. Juni morgens um 05.10 Uhr in Brüssel abhob und um 21.15 Uhr in Le Bourget landete. Die Energie für den 670 km langen Flug gewann das riesige Sonnenkraftflugzeug ausschließlilch durch die Solarzellen auf der Oberseite der Tragflächen und des Leitwerks.

Das Solar-Impulse-Team will das Flugzeug während der Paris Air Show in der nächsten Woche nicht nur im Static Display, sondern auch im Flug zeigen. Allerdings ist das unkonventionelle Fluggerät auf besonders ruhige Wetterbedingungen mit viel Sonnenschein angewiesen. Die durchschnittliche Reisegeschwindigkeit der Solar Impulse betrug auf dem Flug nach Le Bourget gerade einmal 41,7 km/h. Damit ist das Flugzeug nur schwer im normalen Flugprogramm der Show unterzubringen.



Weitere interessante Inhalte
Elektrohelikopter Volta hebt ab

20.12.2016 - Die französische Hersteller Voltahelicopter entwickelt mit dem Volta einen Einsitzer mit Elektroantrieb. Jüngst gelang ein Flug von über 15 Minuten. … weiter

Steigflug Weltrekord für Elektro-Extra

07.12.2016 - 3000 Meter Höhe in vier Minuten und 22 Sekunden - mit dieser Marke setzte die Extra 330LE, eine Version der 330 mit Siemens-Elektromotor, eine neue Bestmarke in der Kategorie Elektroflugzeuge bis 1000 … weiter

Offizieller Erstflug von HY4 Ein erster Schritt zum emissionsfreien Fliegen

29.09.2016 - Leise und ohne Schadstoffausstoß: Am Donnerstag ist das DLR-Brennstoffzellenflugzeug HY4 am Flughafen Stuttgart erstmals abgehoben. … weiter

Neuer Turbo Pilot Report: Schleicher ASG 29Es

05.09.2016 - Auch Gutes lässt sich noch verbessern. Diese Prämisse hat man sich in der Rhön bei Alexander Schleicher Segelflugzeugbau auf die Fahne geschrieben. Ein Kind dieses Eifers ist die neue ASG 29Es. … weiter

Extra 330 LE Premiere für die E-robatic

26.08.2016 - Knapp zehn Wochen nach der AERO war es so weit: Das dort mit einem neuen Siemens-Elektromotor gezeigte Kunstflugzeug Extra 330 LE aus Hünxe startete zu seiner ersten öffentlichen Flugvorführung. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 03/2017

aerokurier
03/2017
22.02.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Flight Training Special
- Klemm 25 im Eigenbau
- Neulackierung Segelflugzeug
- UL-Reisebericht Grönland
- Versicherungen, Teil 3
- WM in Australien
- Leserwahl 2017

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App