22.08.2014
aerokurier

MT-Propeller auf Wachstumskurs60. Service Center für deutschen Propellerbauer

MT-Propeller, deutscher Primus bei der Entwicklung und dem Bau von Propellern für die Luftfahrt, hat jetzt sein weltweit 60. Service Center bestätigt. Es ist eine Werft in Bankstown, Australien.

mt propeller Werksbild

Der deutsche Mittelstand macht weitere positive Schlagzeilen: Auch der Hersteller- und Entwicklungsbetrieb für Luftschrauben, MT-Propeller aus dem bayerischen Atting, wächst weiter. Foto und Copyright: MT-Propeller  

 

Das Netzwerk der weltweiten Service Center von MT-Propeller ist in den letzten 15 Jahren stark gewachsen. Das deutsche Mittelstandsunternehmen, das sowohl Propeller entwickelt als auch fertigt, hat damit den Support für seine Kunden kontinuierlich weiterentwickelt und so weit wie möglich optimiert.

Im Jahr 2000 startete das neue Kunden-Support-Programm, um den Service für nahezu 16000 Propeller aus Straubing Wallmühle zu verbessern. Dazu werden weltweit Firmentrainings angeboten, die alle zwei Jahre durchgeführt werden, und die bestmögliche Qualität sicherstellen sollen. Allein 32 Service Center für MT-Propeller gibt es in den USA und in Kanada. Dazu kommen 28 Service Center in Australien, Afrika, China, Europa, Indien, Japan, Malysia, Russland und Neuseeland. 

Mit den neuesten Jet-A1-betriebenen Flugflotten und mehr als 4000 MT-Propellern, die auf diesen neuen Triebwerken installiert sind, gehören die Produkte des bayerischen Luftschrauben-Spezialisten zu jenen, die in den modernsten Trainingsflotten von Airlines und privaten Fluigschulen genutzt werden.

Der 60. Werftpartner von MT-Propeller ist Bilyara Aviation Services Pty. LTd aus dem australischen Bankstown.



Weitere interessante Inhalte
Auf zu neuen Ufern Erste Diamond Aircraft DA62 für Israel

16.02.2017 - Der österreichische Flugzeughersteller hat die Zweimot an das israelische Serviceunternehmen der allgemeinen Luftfahrt, FNA Aviation, ausgeliefert. … weiter

Kein Kunstflug Gurtsysteme mit SCHROTH Drehverschlüssen

08.02.2017 - Für Gurtsysteme bestimmter Partnummern hat die Firma Schroth jetzt den Einsatz im Kunstflug ausgeschlossen. Die Gurtschlösser können sich beim Akroeinsatz in Motor- wie Segelflugzeugen laut … weiter

Großeinkauf Patria kauft DA40 NG und DA42-VI

06.02.2017 - Die finnische Fliegerakademie Patria kauft fünf Trainingsflugzeuge und zwei Flugsimulatoren des österreichischen Herstellers Diamond Aircraft und erweitert damit seine bestehende Flotte. … weiter

Aviation Academy Rumänien Tecnam P2006T für staatliche Flugschule

06.02.2017 - Die Aviation Academy Rumänien in Bukarest hat die Tecnam P2006T für die Erweiterung ihrer Trainingsflotte ausgewählt. Die Ausbildungsorganisation betreibt derzeit zwölf Flächenflugzeuge und vier … weiter

Sonaca Aircraft Sonaca 200 in den Belastungstests

03.02.2017 - Bei Sonaca Aircraft in Belgien laufen die statischen Belastungstests der ersten am Standort Gosselies gefertigten Sonaca 200. Der Zweisitzer in Metallbauweise ist als Trainer und Reiseflugzeug … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 03/2017

aerokurier
03/2017
22.02.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Flight Training Special
- Klemm 25 im Eigenbau
- Neulackierung Segelflugzeug
- UL-Reisebericht Grönland
- Versicherungen, Teil 3
- WM in Australien
- Leserwahl 2017

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App