17.08.2009
aerokurier

Kurzarbeit bei PilatusKurzarbeit bei Pilatus wegen Nachfrageschwäche

Der Schweizer Flugzeughersteller Pilatus Flugzeugwerke AG wird vom 1. September an Kurzarbeit einführen, um die Produktionsraten der Pilatus PC-12 NG der aktuellen Nachfrage anzupassen.

Pilats PC-12 NG air-to-air

Pilatus passt die Produktionsrate der PC-12 der geringeren Nachfrage an. Foto und Copyright: © Pilatus Flugzeugwerke AG  

 

Der Schweizer Flugzeughersteller Pilatus Flugzeugwerke AG wird ab 1. September 2009 Kurzarbeit einführen. Rund 350 Mitarbeiter sind davon betroffen. Allerdings betont das Unternehmen, dass es keine Entlassungen geben werde. Oskar J. Schwenk, Hauptgeschäftsführer und Verwaltungsratvorsitzender des in Stans beheimateten Unternehmens, sagte heute: "Wir erwarten, dass sich der Markt im Verlaufe des Jahres 2010 stabilisieren und ab 2011 wieder anziehen wird. Unser Fertigungssystem erlaubt es, in kürzester Zeit die Produktionsrat beim PC-12 NG wieder zu erhöhen. Zudem gehen wir davon aus, dass wir in den nächsten zwölf Monaten ein bedeutendes Trainergeschäft abschließen können."

Pilatus wird die Arbeitszeit durch die Kurzarbeit um rund 15 Prozent reduzieren. Hintergrund der Maßnahme sind neben den fehlenden Bestellungen für neue Trainingsflugzeuge auch die anhaltende Nachfrageschwäche bei den Geschäftsreiseflugzeuge. Zudem hat das Unternehmen in diesem Jahr eine größere Zahl von Auftragsstornierungen bei der einmotorigen Turboprop Pilatus PC-12 verkraften müssen.

Im vergangenen Jahr war die Pilatus PC-12 mit 90 Einheiten nach Angaben des Branchenverbands GAMA (General Aviation Manufacturers Association) die meistgebaute einmotorige Turboprop.



Weitere interessante Inhalte
Hartzell Propeller 200. Fünfblatt-Prop ausgeliefert

07.06.2017 - Der US-amerikanische Hersteller konnte seit der Einführung seines neuen Propellers bereits über 200 Exemplare für den Einsatz an Pilatus´ PC-12 ausliefern. … weiter

Business Jets Die Highlights aus Genf

30.05.2017 - Zu den Höhepunkten der diesjährigen EBACE zählten beispielsweise Cessnas Longitude, Gulfstreams G500, Pilatus‘ PC-24 und Cirrus‘ SF50. Die Turboprops aus dem Hause Textron, Daher und Piper standen … weiter

Messehighlight Pilatus PC-24 kommt zur EBACE 2017

18.05.2017 - Der dritte Prototyp der PC-24, welcher gleichzeitig den Serienstandard darstellt, wird an der diesjährigen European Business Aviation Exhibition (EBACE) in Genf teilnehmen. Die Serienproduktion des … weiter

Ergebnis „besser als erwartet“ Pilatus mit Umsatz- und Gewinnrückgang

28.04.2017 - Mit einem Umsatz von 821 Millionen Schweizer Franken und einem Betriebsergebnis von 89 Millionen Franken ist das Geschäftsjahr 2016 „besser als erwartet ausgefallen“, so Pilatus. … weiter

Segelkunstflug 50 Jahre Pilatus B4

07.11.2016 - Der Erstflug des beliebten Segelflugzeugs mit der ungewöhnlichen Entwicklungsgeschichte jährt sich heute zum 50. Mal. Trotz ihres stolzen Alters ist die B4 anno 2016 immer noch ein gern geflogenes … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 07/2017

aerokurier
07/2017
28.06.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Großer Headset-Test
- Pilot Report Cirrus SR20 G6
- 25. Sachsenmarathon
- Lizenzen: PPL (H) / LAPL (H)
- Segelflug in Argentinien
- Pilot Report: CubCrafter XCub
- Flugzeugreport: Binder EB29R

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App