19.02.2016
aerokurier

HYPSTAIR-ProjektPanthera mit Hybridantrieb

Dem slowenischen UL- und Leichtflugzeughersteller Pipistrel ist Anfang Februar ein bedeutender Schritt auf dem Weg zum elektrischen Fliegen gelungen. Am 9. Februar nahm das Unternehmen für den im Rahmen des HYPSTAIR-Projekts entwickelten Hybridantrieb die Bodenerprobung auf.

Pipistrel_Hypstair

Der Hybridantrieb des HYPSTAIR-Projekts läuft in einer Zelle des High-Tech-Viersitzers Panthera. Foto und Copyright: Pipistrel  

 

Am HYPSTAIR-Projekt sind mit dem federführenden Unternehmen Pipistrel, die Siemens AG, MBVision und die Universitäten von Pisa und Maribor beteiligt. Der jetzt in einer Zelle des High-Tech-Viersitzers verwirklichte Hybridantrieb ermöglicht drei verschiedene Betriebsarten. Die Antriebsleistung kann rein elektrisch erbracht werden, vom Generator allein oder in der Kombination von Generator und Elektromotor.

Von Siemens kommt das elektrische Antriebssystem. Der E-Motor liefert mit 200 kW die Startleistung und für den Steig-/Reiseflug 150 kW Dauerleistung. Der Generator schafft 100 kW, bei einem Leistungs-/Gewichtsverhältnis von 5 kW/kg. Doppelwicklungen und vier Kontroller sorgen für die notwendige Zuverlässigkeit des Systems. Das Kolbentriebwerk des Generators arbeitet dank Turbolader immer mit Normaldruck. Eine Einhebelbedienung und ein umfassend informierendes Überwachungsdisplay gestaltet, laut Pipistrel, die Bedienung des komplexen Hybridantriebs einfach.

Bei der ersten Erprobung des Systems in der Zelle des High-Tech-Viersitzers Panthera wurden bereits alle Betriebsmodi bis in die Grenzbereiche getestet. Für die Umsetzung der Motorleistung wurde ein langsam und damit leise laufender Fünf-Blatt-Propeller gewählt.

Der Hybridantrieb ermöglicht, umweltfreundliches, leisen Fliegen.

Mehr zum Thema:
Gerhard Marzinzik


Weitere interessante Inhalte
Austro Engine verlängert Wartungsintervall AE330 für 1800 Stunden zugelassen

16.04.2017 - Zwei Jahre nach der Markteinführung hat Austro Engine den Überholungszeitraum des 180 PS starken AE330 auf 1800 Stunden erweitert. … weiter

Große Einmot mit SMA-Diesel AERO 2017: Videoreport Diamond DA50-V

08.04.2017 - Diamond Aircraft zeigte in Friedrichshafen erstmals die neueste Entwicklung der DA50, die nun einen Dieselmotor von Safran-SMA erhalten hat. … weiter

Innovation Award Cobalt siegt bei Motorflugzeugen

07.04.2017 - Die aerokurier Innovation Awards sind vergeben. In der Kategorie Motorflugzeug wählten die Leser ein Experimental aus den USA zu ihrem Favoriten: Die Cobalt Co50 Valkyrie. David Loury, CEO von Cobalt … weiter

Schnittiger Doppelsitzer aus Italien AERO 2017: Videoreport Blackshape Bk160 Gabriél

06.04.2017 - Die Blackshape Prime gehört zu den attraktivsten ULs der Welt. Nun hat der italienische Hersteller eine CS-VLA-Ausführung parat, die auf der AERO erstmals vorgestellt wurde. … weiter

Aphibium mit Hybridantrieb AERO 2017: Videoreport Equator P2 Xcursion

06.04.2017 - Mit Hybridkonzept beim Antrieb und geräumiger Kabine will der Newcomer Equator aus Norwegen bei den Amphibienflugzeugen neue Akzente setzten. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 04/2017

aerokurier
04/2017
29.03.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 48 Seiten AERO Special
- Pilot Report Dynali H3
- Versicherungen, Teil 3
- Heli-Expo
- Pulkfliegen: Risiken und Alternativen
- Lizenz-Übersicht, Teil 1
- MAF-Ausbildung

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App