16.02.2009
aerokurier

Hawker Beechcraft gibt Bilanz 2008 bekanntHawker Beechcraft lieferte 2008 über 440 Flugzeuge

Trotz eines vierwöchigen Streiks kann sich die Bilanz des Jahres 2008 bei Hawker Beechcraft sehen lassen. Das Unternehmen lieferte 441 Flugzeuge aus.

Beech Baron G58 Luftaufnahme

Die Beechcraft Baron wird nach wie vor gebaut. Foto: © Hawker Beechcraft  

 

Die Hawker Beechcraft Acqusition Company, LLC, hat die Jahresbilanz 2008 vorgestellt. Demnach hat der Traditionshersteller aus Wichita, im US-Bundesstaat Kansas, im Jahr 2008 Flugzeuge und Dienstleistungen im Wert von 3,5 Milliarden Dollar (2,7 Mrd. Euro) verkauft. Der erzielte Gewinn lag bei 135,5 Millionen Dollar (105 Mio. Euro). Das Unternehmen lieferte insgesamt 441 Flugzeuge aus, darunter 160 Business Jets, 178 Turboprop-Flugzeuge sowie 103 Kolbenmotorflugzeuge. Als Bestseller in der Produktfamilie bewiesen sich erneut die Beech King Airs. Hinzu kommen noch 36 Turboprop-Trainer des Typs T-6 Texan II für die amerikanischen Streitkräfte.

Damit lagen die Lieferungen um 22 Flugzeuge über denen des Vorjahres. Allerdings verhinderte ein vierwöchiger Streik eine weitere Steigerung der Lieferungen.

Trotz des positiven Ergebnisses vor Steuern muss Hawker Beechcraft nach Steuern einen Verlust von 139,9 Millionen Dollar verbuchen. Das Auftragsbuch hatte am 31. Dezember 2008 einen Wert von 7,6 Milliarden Dollar. Hawker Beechcraft erwartet für 2009 ein rückläufiges Geschäft und ein schrumpfendes Auftragsbuch. Deshalb wird sich das Unternehmen von rund einem Drittel seiner Mitarbeiter (rund 2.800 Menschen) bis zum Ende des Jahrs 2009 trennen.



Weitere interessante Inhalte
Hans Obermeier im Interview Die Branche ist wie eine Familie

22.12.2015 - Hans Obermeier ist Geschäftsführer von Beechcraft Augsburg, die in Augsburg Air Service umfirmiert wurde, und seit 40 Jahren in der Firma. Er kennt die Luftfahrt aus Sicht der Technik, des Vertriebs, … weiter

Touchscreen-Technik King Air mit Fusion-Cockpit erhält die Zulassung

21.07.2015 - Textron Aviation hat die FAA-Zulassung für die King Air 250 mit dem "Fusion"-Cockpit von Rockwell Collins erhalten. Die anderen King-Air-Modelle sollen in Kürze folgen. … weiter

Instandhaltung Augsburg Air Service erhält SHY-145-Zulassung für TC-Flugzeuge

10.06.2015 - Augsburg Air Service kann jetzt auch türkisch registrierte King-Air-Flugzeuge und den Beechjet 400 instandhalten. … weiter

Namenswechsel Aus Beechcraft Augsburg wird Augsburg Air Service

05.12.2014 - Der Werftbetrieb am Flughafen Augsburg ist seit Jahrzehnten ein Begriff für umfassenden Luftfahrtservice auf höchstem Niveau. Die Übernahme von Beechcraft Augsburg durch Atlas Air Service im Frühjahr … weiter

Runderneuerte King Air Nextant G90XT vor dem Erstflug

23.10.2014 - Nextant Aerospace hat den Erstflug der G90XT für den November angekündigt. Das Modell ist eine runderneuerte Beechcraft King Air C90 mit Garmin G1000 und GE-Triebwerk. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 12/2016

aerokurier
12/2016
23.11.2016

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Me 262
- Reise: Südwest-Frankreich
- Pilot Report Remos GXiS
- Trixy Spirit
- Flugzeug einmotten
- Ventus Generation 3
- Fliegen über der Kalahari

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App