31.01.2014
aerokurier

Mitflieger gesucht Von Hangelar nach Marrakesch

Dem Winter entfliehen und vorzeitig den Frühling einläuten? Orientalisches Flair erleben und dabei noch fliegerische Erfahrungen im Ausland sammeln? Vier Pilotinnen und Piloten aus Bonn/Hangelar haben genau das vor und starten im März zu einer Reise nach Marokko. Gesucht werden noch Mitflieger.

Marokko Atlas

Flusstäler im Atlas. Überall, wo auch nur ein Tropfen Wasser hingelangt, blüht es grün auf. Foto: Gerhard Marzinzik  

 

Vier Piloten werden am 19. März 2014 mit zwei Motorflugzeugen in Bonn/Hangelar starten und Kurs auf Marokko nehmen. Die Route führt über Frankreich, Spanien und Gibraltar auf den afrikanischen Kontinent. Die Reise soll zehn bis 14 Tage dauern. Ziel ist die Metropole Marrakesch.

Initiatorin Barbara Lorenz sucht noch Piloten, die mit dem eigenen oder einem gecharterten Flugzeug mitkommen möchten. Willkommen sind ULs und Einmots. Kontakt: lorenzbarbara@gmail.com

Mehr zum Thema:
Patrick Holland-Moritz


Weitere interessante Inhalte
Überladung Luftrecht: Vertrag oder Gefälligkeit?

29.04.2017 - Ein UL verunglückt mit zwei Personen an Bord, der Pilot stirbt. Im Rechtsstreit um Ansprüche des Mitfliegers haben Gerichte nach sieben Jahren ein Urteil gefällt. … weiter

Reihenmotor Auster 5J/1 und Bücker FK 131: Reihe statt Boxer

28.04.2017 - Bei modernen Flugmotoren sind die Zylinder meist gegenüberliegend angeordnet. Lycoming, Continental oder Rotax – das Boxerprinzip ist State of the Art. Die Marktsituation führt mitunter dazu, dass der … weiter

Austro Engine verlängert Wartungsintervall AE330 für 1800 Stunden zugelassen

16.04.2017 - Zwei Jahre nach der Markteinführung hat Austro Engine den Überholungszeitraum des 180 PS starken AE330 auf 1800 Stunden erweitert. … weiter

Große Einmot mit SMA-Diesel AERO 2017: Videoreport Diamond DA50-V

08.04.2017 - Diamond Aircraft zeigte in Friedrichshafen erstmals die neueste Entwicklung der DA50, die nun einen Dieselmotor von Safran-SMA erhalten hat. … weiter

GP 15 Jet A AERO 2017: Peszke Glider steigt in Rennklasse ein

07.04.2017 - GP Glider beschränkt sich nicht mehr auf ULs und auf die 13,5-Meter-Klasse. Auf der AERO zeigt der polnische Hersteller mit Produktionsstätten in der Slowakei ein Modell für die Rennklasse, die GP 15 … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 04/2017

aerokurier
04/2017
29.03.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 48 Seiten AERO Special
- Pilot Report Dynali H3
- Versicherungen, Teil 3
- Heli-Expo
- Pulkfliegen: Risiken und Alternativen
- Lizenz-Übersicht, Teil 1
- MAF-Ausbildung

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App