30.06.2012
aerokurier

FAA Ende von Avgas ab 2018FAA nennt Datum für das Ende von Avgas

Die amerikanische Luftfahrtbehörde macht jetzt auch terminlich Druck bei der Suche nach einem Alternativtreibstoff für Flugbenzin (Avgas). Am Mittwoch veröffentlichte sie erstmalig einen Termin.

SF260 Motor

Der Lycoming-Sechszylinger-Boxermotor leistet 260 PS und verhilf dem leichten Trainer SF.260 zu mehr als 300 km/h. Foto und ©: Herzog  

 

Die Federal Aviation Administration hat am 27. Juni zum ersten Mal öffentlich gemacht, dass sie bis spätestens 2018 einen Ersatztreibstoff für das verbleite Aviation Gasoline 100LL (Avgas)zulassen will. Es wird erwartet, dass nach einer mehrjährigen Übergangszeit Avgas in den USA nicht mehr erlaubt sein wird. Da die USA der größte Markt für Avgas weltweit sind, hätte ein solches Verbot auch Folgen für Europa, da die Herstellung von Avgas aufgrund der geringeren Abgabemengen teurer würde. Avgas ist in den USA in den Fokus der Behörden und Umweltschützern geraten, da es der einzige noch zugelassene verbleite Treibstoff ist. 

Momentan gibt es laut FAA kein adäquaten hochoktanigen Ersatz für Avgas, was aber von Treibstoff- und Flugzeugherstellern bestritten wird. Die FAA schätzt, dass sie in den nächsten elf Jahren 57,5 Mio. Dollar investieren muss, um einen Ersatzteibstoff zu finden, zuzulassen und die Infrastruktur an den Flugplätzen so zu verändern, dass der neue Treibstoff verfügbar ist. 




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 12/2016

aerokurier
12/2016
23.11.2016

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Me 262
- Reise: Südwest-Frankreich
- Pilot Report Remos GXiS
- Trixy Spirit
- Flugzeug einmotten
- Ventus Generation 3
- Fliegen über der Kalahari

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App