26.02.2009
aerokurier

Eclipse Aviation wird aufgelöst Chapter 7Eclipse Aviation wird aufgelöst

Im November hatte sich Eclipse Aviation, Hersteller des Minijets Eclipse 500, angesichts einer erdrückenden Schuldenlast in die Insolvenz geflüchtet. Die Bemühungen um eine Reorganisation der Firma und Bereitstellung neuen Kapitals sind offensichtlich gescheitert, Eclipse Aviation wird jetzt nach Kapitel VII des US-amerikanischen Insolvenzrechts liquidert.

Im November hatte Eclipse vorläufigen Gläubigerschutz nach Kapitel XI beantragt. Die Regelungen erlauben eine gerichtlich überwachte Reorganisierung der Finanzen. Der angestrebte Kauf durch den Großaktionär ETIRC Aviation wurde allerdings nicht abgeschlossen. 

Mit Datum vom 24. Februar 2009 teilt die Geschäftsführung den Mitarbeitern mit, dass trotz der Bemühungen von EclipseJet Aviation und ETIRC, Geld für die Übernahme der Produktionsanlagen zu beschaffen, die Transaktion gescheitert sei und die Firma mittellos sei. Daher werde nun der Übergang von der Insolvenz in die Liquidation beantragt. Das Insolvenzgericht werde einen Treuhänder beauftragen, der die Auflösung der Firma in die Hand nehmen werde.

Ferner wird den Mitarbeitern ein Zeitplan gegeben, wann sie ihre persönlichen Dinge aus der Firma abholen können. 

Das Unternehmen hatte die Insolvenz mit dem Umstand begründet, dass es mit jedem gebauten Flugzeug mehr Geld verloren habe als ursprünglich angenommen. Es sei nicht gelungen, einen positiven Geldfluss zu erzielen. Die im Zuge des Insolvenzverfahrens offengelegten Verbindlichkeiten summierten sich auf mehr als eine Miliarde Dollar.

Im Rahmen des Insolvenzverfahrens war am 20. Januar der Verkauf des gesamten Firmenvermögens inklusive aller beweglichen und unbeweglichen Werte genehmigt worden. Der höchste Bieter in dem Verfahren war die Firma EclipseJet Aviation International, Inc. Sie hat ein Gebot über 28 Millionen Dollar plus Übernahme der Schulden abgegeben. EclipseJet Aviation International ist eine neu gegründete Tochterfirma von ETIRC Aviation, dem bisher größten Anteilseigner von Eclipse Aviation. Roel Pieper ist Geschäftsführer bei ETIRC Aviation und wurde nach dem Weggang von Eclipse-Firmengründer Vern Raburn im Juli 2008 auch Vorstandsvorsitzender von Eclipse Aviation in Albuquerque.

Eclipse Aviation war Ende der 1990er Jahre angetreten, die Business-Jet-Herstellung zu revolutionieren und eine neuartige Flugzeugkategorie auf den Markt zu bringen. Der Erstflug der Eclipse 500 hat im August 2002 stattgefunden.

 



  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 12/2016

aerokurier
12/2016
23.11.2016

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Me 262
- Reise: Südwest-Frankreich
- Pilot Report Remos GXiS
- Trixy Spirit
- Flugzeug einmotten
- Ventus Generation 3
- Fliegen über der Kalahari

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App