11.06.2014
aerokurier

Neuer Name für die DA52 Diamonds jüngste Zweimot heißt jetzt DA62

Diamond Aircraft gibt der DA52 einen neuen Namen. Die Zweimot heißt ab sofort DA62. Mit der DA62-Serie rundet der Hersteller aus Österreich sein Portfolio nach oben ab.

Diamond Aircraft DA62

Diamond Aircraft vermarktet seine jüngste Zweimot künftig unter dem Namen DA62. Foto und Copyright: Diamond Aircraft  

 

„Durch die Umbenennung der DA52 schaffen wir eine verbesserte Abgrenzung zu unserer DA42-Linie, die weiterhin parallel produziert wird“, sagt Christian Dries, CEO der Diamond Aircraft Industries GmbH. „Unsere Flugzeugpalette wurde über die Jahre kontinuierlich erweitert und mit der DA62-Serie setzen wir nun den nächsten Schritt. Sie wird sich ausgezeichnet im Markt der konventionellen ein- und zweimotorigen, sechssitzigen Kolbenmotorflugzeuge behaupten. Für Besitzer leistungsstarker, einmotoriger Vier- und Fünfsitzer, die mehr Platz und mehr Leistungvermögen brauchen, aber auch sparsam und wirtschaftlich unterwegs sein wollen, ist die DA62 eine großartige Alternative.“

Die vielfältig einsetzbare DA62 bietet im Vergleich zur kleineren Zweimot DA42 mehr Leistung, erhöhte Nutzlast und eine geräumigere Kabine. Die Kolben-Zweimot wird in unterschiedlichen Konfigurationen angeboten. Diese beinhalten variable Sitzoptionen von bis zu sieben Plätzen und Ausführungen mit unterschiedlichem Höchstabfluggewicht von bis zu 2300 kg. Zurzeit fliegen zwei Prototypen der DA62. Die EASA Zulassung wird für 2015 erwartet.

Neben der DA62 hat Diamond Aircraft folgende Flugzeuge im Programm: DA20, DA40 und DA42.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
Patrick Holland-Moritz


Weitere interessante Inhalte
Auf zu neuen Ufern Erste Diamond Aircraft DA62 für Israel

16.02.2017 - Der österreichische Flugzeughersteller hat die Zweimot an das israelische Serviceunternehmen der allgemeinen Luftfahrt, FNA Aviation, ausgeliefert. … weiter

Großeinkauf Patria kauft DA40 NG und DA42-VI

06.02.2017 - Die finnische Fliegerakademie Patria kauft fünf Trainingsflugzeuge und zwei Flugsimulatoren des österreichischen Herstellers Diamond Aircraft und erweitert damit seine bestehende Flotte. … weiter

Diamond Aircraft Canada Neuer Mehrheitseigner kommt aus China

20.12.2016 - Das chinesische Unternehmen Wanfeng Auto Holding Group ist seit dem 13. Dezember im Besitz von 60 Prozent der Anteile von Diamond Aircraft Industries. Damit ist Wangfeng neuer Mehrheitseigner des … weiter

Kooperation Diamonds mit Jeppesen-Paket

11.11.2016 - Gute Nachrichten für Kunden von Diamond Aircraft: Zu ausgewählten Flugzeugen der Österreicher gibt es künftig ein Datenpaket von Jeppesen dazu. … weiter

Österreichisch-chilenische Zusammenarbeit Diamond Aircraft-Flugzeuge ab sofort in Chile erhältlich

20.10.2016 - Mit Aeroservicio, dem neuen Partner in Chile, erweitert der österreichische Hersteller Diamond Aircraft sein Service- und Verkaufsnetzwerk in Südamerika. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 03/2017

aerokurier
03/2017
22.02.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Flight Training Special
- Klemm 25 im Eigenbau
- Neulackierung Segelflugzeug
- UL-Reisebericht Grönland
- Versicherungen, Teil 3
- WM in Australien
- Leserwahl 2017

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App