19.06.2015
aerokurier

Deutschlandflug 2015Start in Bitburg

Die Wettbewerbsgruppe des Deutschlandflugs 2015 hat ihre erste Prüfung erfolgreich absolviert. Nach dem Eintreffen bei schönstem Wetter über ganz Deutschland hieß es am Donnerstag, 18. Juni, für die 28 Besatzungen aber erst einmal die Rückseite einer Kaltfront abzuwarten.

Bitburg Start 1

In Bitburg startete der Deutschlandflug zur ersten Wertungsstrecke. Ziel ist Jena. Foto und Copyright: Gerhard Marzinzik  

 

Bei noch grauem Himmel wurden die ersten Aufgaben-Umschläge verteilt, doch zum Start der Wettbewerbsnummer 1 kam die Sonne durch die ersten Wolkenlücken, die Basis hatte ausreichend angehoben und bei hervorragender Sicht ging es auf die Strecke nach Marburg. Startpunkt war dann Gerolstein und über Eifel und Westerwald führte die vorgegebene Route nach Osten.

Die Cracks erlaubten sich keine Schnitzer: Christiane und Axel Maurer vergaben bei den Zeitprüfungen gerade einmal sieben Punkte, ordneten alle Fotos richtig zu und setzten ihr Flugzeug auf dem Landebalken auf. Ein paar mehr Zeitpunkte vergab das Team Robert Deppe/Carla Moses (18) und blieb ansonsten fehlerlos. Auch Helmut und Jan Felderhoff auf Platz 3 vergaben nur Zeitpunkte (25).

Noch einmal in die gerade geräumten Hotelzimmer mussten dagegen die 34 Crews der Touristikgruppe. Ihr Ziel Anspach, nach einem Zwischenstopp in Speyer, wo ein Spießbraten auf sie wartete, war im Laufe des Tages nicht erreichbar. Das Schlechtwetter gab den Raum bis zum Abend noch nicht frei. Ihr neues Etappenziel ist Auerbach. Neues Ziel für die 28 Flugzeuge der Wettbewerbsgruppe ist Hodenhagen.

Mehr zum Thema:
Gerhard Marzinzik


Weitere interessante Inhalte
Transponder Mandatory Zones Monitor-Frequenz und eigener Squawk für TMZ

27.03.2017 - Ab 30. März gilt in Deutschland die Luftraumstruktur 2017: VFR-Flüge in Transponder Mandatory Zones (TMZ) sollen dann Hörbereitschaft zum zuständigen Lotsen herstellen und abweichend vom VFR-Squawk … weiter

Kein Kunstflug Gurtsysteme mit SCHROTH Drehverschlüssen

08.02.2017 - Für Gurtsysteme bestimmter Partnummern hat die Firma Schroth jetzt den Einsatz im Kunstflug ausgeschlossen. Die Gurtschlösser können sich beim Akroeinsatz in Motor- wie Segelflugzeugen laut … weiter

Großeinkauf Patria kauft DA40 NG und DA42-VI

06.02.2017 - Die finnische Fliegerakademie Patria kauft fünf Trainingsflugzeuge und zwei Flugsimulatoren des österreichischen Herstellers Diamond Aircraft und erweitert damit seine bestehende Flotte. … weiter

Sonaca Aircraft Sonaca 200 in den Belastungstests

03.02.2017 - Bei Sonaca Aircraft in Belgien laufen die statischen Belastungstests der ersten am Standort Gosselies gefertigten Sonaca 200. Der Zweisitzer in Metallbauweise ist als Trainer und Reiseflugzeug … weiter

MT-Propeller Zwei neue STC erhalten

02.02.2017 - Die Luftfahrtbehörden FAA und EASA zertifizieren zwei Modelle des Attinger Luftschraubenexperten MT-Propeller. Ab sofort sind Upgrades für die Muster GippsAero GA8 und Cessna T303 erhältlich. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 04/2017

aerokurier
04/2017
29.03.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 48 Seiten AERO Special
- Pilot Report Dynali H3
- Versicherungen, Teil 3
- Heli-Expo
- Pulkfliegen: Risiken und Alternativen
- Lizenz-Übersicht, Teil 1
- MAF-Ausbildung

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App