15.03.2010
aerokurier

Zulassung Wasserflugzeug SeaRayDeutscher Wasserflieger-Verband will SeaRay auf der AERO zeigen

Der Deutsche Wasserflieger-Verband e.V. (DWV) hat ein Flugboot vom Typ SeaRay im Eigenbau aus einem Bausatz hergestellt. Die endgültige Verkehrszulassung ist Anfang 2010 beim Luftfahrtbundesamt beantragt worden und sollte bis zur AERO 2010 erteilt sein. Das Flugzeug ist dort auf dem Stand A5-127 ausgestellt, hieß es von dem Verband.

SeaRay

Die SeaRay des Wasserflugverbandes. Foto und Copyright: DWV/SeaRay  

 

Mit der endgültigen Verkehrszulassung beginnt der Einsatz im Vereinsbetrieb, erklärte der DWV. Dazu würden 2010 an verschiedenen Orten Trainingswochen organisiert, zu denen nicht nur die Verbandsmitglieder, sondern auch externe, wasserflugbegeisterte Interessenten herzlich eingeladen seien.

Außer intensivem Training stehen auch Übungsflüge mit Fluglehrer zur Verlängerung der Berechtigung SEP(sea) und bei Bedarf Befähigungsüberprüfungen zur Erneuerung abgelaufener Berechtigungen auf dem Programm.

Nach ausreichendem Training steht das Flugzeug den Verbandsmitgliedern für Soloflüge zur Verfügung.

Die SeaRay bietet Platz für zwei Personen, ein wenig Gepäck und fliegt mit 75 kts Reisegeschwindigkeit. Damit erschließen sich auch längere Flugreisen ins benachbarte Ausland, wo je nach Land sehr liberale Regelungen für den Wasserflug gelten.

Das Flugboot hat seinen Heimatflugplatz in Welzow (EDCY), in unmittelbarer Nähe des Wasserflugplatzes Sedlitzer See (EDUY), wo Wasserflug jederzeit möglich ist.

 




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 12/2016

aerokurier
12/2016
23.11.2016

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Me 262
- Reise: Südwest-Frankreich
- Pilot Report Remos GXiS
- Trixy Spirit
- Flugzeug einmotten
- Ventus Generation 3
- Fliegen über der Kalahari

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App