04.03.2015
aerokurier

Gerichtsmediziner stellen CO-Vergiftung festDallach war vor dem Crash bewusstlos

Der Flugzeugkonstrukteur und Kunstflugpilot Wolfang Dallach war zum Zeitpunkt seines tödlichen Absturzes am 18. Januar 2015 nicht bei Bewusstsein. Ein gerichtsmedizinisches Gutachten geht von einer Kohlenmonoxidvergiftung aus.

Wolfgang Dallach Absturz Rechberghausen

Die Piper PA-24 Comanche stürzte in ein Wohngebiet. Anwohner wurden nicht verletzt. Foto und Copyright: Horst Rudel  

 

Die Staatsanwaltschaft Ulm hat jetzt Details zur Absturzursache bekannt gegeben. Die Gerichtsmedizin geht demnach von einer CO-Vergiftung aus. „Zum Zeitpunkt des Absturzes war der Pilot tief bewusstlos“, sagt Michael Bischofsberger, Pressesprecher der Staatsanwaltschaft Ulm, im Gespräch mit dem aerokurier. Wolfgang Dallachs ebenfalls tödlich verunglückte Lebensgefährtin wurde nicht untersucht.

Die Untersuchungen nach der Absturzursache und somit nach möglichen Verantwortlichen laufen zurzeit. Neben der BFU ist auch das Landeskriminalamt involviert. „Es muss nun festgestellt werden, wie das Kohlenmonoxid in die Kabine gelangen konnte“, sagt Bischofsberger.

Wolfgang Dallach Foto Frank Herzog

Wolfgang Dallach mit seiner Diabolo. Foto und Copyright: Frank Herzog  

 

Wolfgang Dallach kam am 18. Januar beim Absturz einer Piper PA-24 Comanche in Rechberghausen im Landkreis Göppingen ums Leben. Mit an Bord war seine Lebensgefährtin. Das Flugzeug war gegen 15.30 Uhr auf dem Flugplatz Heubach gestartet und hatte nach Zeugenaussagen in dem Ort Rechberghausen gegen 16 Uhr Ortszeit zunächst eine Straßenlaterne touchiert und war anschließend mit zwei Wohnhäusern kollidert.

Dallach hatte sich als Konstrukteur unter anderem mit UL-Flugzeugen wie der Fascination einen Namen gemacht. Auf dem selbst konstruierten Kunstflugzeug Diabolo wurde er 1981 Vize-Europameister im Kunstflug. Er starb im Alter von 63 Jahren.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
Patrick Holland-Moritz


Weitere interessante Inhalte
Piper PA-46 Zweitägiger MMIG46-Kongress in Kassel

22.07.2016 - Vom 23. bis 25. September 2016 werden technische Informationstage zur Malibu und ihren Varianten Mirage, Meridian und Matrix abgehalten. Neben einem kulturellen Rahmenprogramm werden zehn … weiter

Wartung Augsburg Air Service erhält EASA Part 145-Zertifizierung für Russland

20.07.2016 - Seit Juli 2016 darf das Unternehmen Instandhaltungs- und andere Maßnahmen auch an russisch registrierten Luftfahrzeugen der Marken Beechcraft, Hawker, Cessna und Piper durchführen. … weiter

Neues Topmodell Piper liefert erste M600 aus

15.07.2016 - Die Brüder und Geschäftspartner Jerry und Jack Wardlaw haben vor kurzem bei einer Feier im Hauptquartier in Vero Beach, Florida als erste Kunden ihre Piper M600 in Empfang genommen. … weiter

AERO 2016 Type Inspection Authorization (TIA) für die neue Piper M600

25.04.2016 - Das künftige Flagschiff der einmotorigen Piper-Flotte hat die TIA von der FAA erhalten. Mit der Ausstellung des Dokumentes durch die amerikanische Luftfahrtbehörde hat die offizielle Flugerprobung der … weiter

Interview Pilot für Bannerschlepps: Reiner Büscher

07.04.2016 - Wo Reiner Büscher auftaucht, richtet sich der Blick nach oben. Das liegt nicht nur daran, dass der 55-jährige Rheinländer mit dem Flugzeug unterwegs ist. Nein, das liegt daran, dass er meist eine … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 12/2016

aerokurier
12/2016
23.11.2016

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Me 262
- Reise: Südwest-Frankreich
- Pilot Report Remos GXiS
- Trixy Spirit
- Flugzeug einmotten
- Ventus Generation 3
- Fliegen über der Kalahari

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App