13.01.2016
aerokurier

Gesamtrettungssystem Carbon Cub jetzt auch mit BRS

CarbonCrafters, der Hersteller des Spornradflugzeugs Carbon Cub, bietet sein Flugzeug ab sofort auch mit einem Gesamtrettungssystem der Firma BRS Aerospace an. Das System ist auch in bestehende Flugzeuge nachrüstbar.

CubCrafters Carbon Cub im Busch stehend Hi

Die Carbon Cub gibt es seit 2016 auch mit einem Gesamtrettungssystem von BRS. Foto und Copyright: CubCrafters  

 

"Die Carbon Cub ist bereits heute eines der sichersten Back-Country-Flugzeuge überhaupt. Nun wird die Sicherheit durch ein die Lebensrettungstechnologie von BRS Aerospace erhöht und verleiht den Piloten und Passagieren ein noch besseres Fluggefühl", sagte Randy Lervold, President des Herstellers CubCrafters aus Yakima im US-Bundesstaat Wahington. Die europäische Tochter des Herstellers, Carbon Cub Europe, ist in Sligo in Wets-Irland beheimatet. Die Carbon Cub ist ein zweisitziges Spornradflugzeug, das in Form eines Bausatzes, eines Schnellbausatzes und als LSA-Flugzeug angeboten wird.

CubCrafters Carbon Cub Bausatz

Die Carbon Cub wird auch als Bausatzflugzeug ausgeliefert. Foto und Copyright: CubCrafters  

 

Das Gesamtrettungssystem von BRS wird im Notfall vom Piloten manuell ausgelöst und bringt Flugzeug und Insassen an einem Fallschirm als Ganzes zu Boden. Das neue BRS System für die Carbon Cub kostet rund 16.000 Dollar und wiegt etwas über 18 Kilogramm. Es benötigt eine jährliche Inspektion. Der Fallschirm muss alle sechs Jahre neu gepackt werden, und die Rakete muss alle zwölf Jahre ausgewechselt werden.

Das System wird an allen Carbon-Cub-Versionen angeboten und ist auch in bestehenden Flugzeugen nachrüstbar. Die erste Carbon Cub mit BRS, eine Carbon Cub SS, fliegt schon und wurde bereits an den Kunden übergeben.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
V. K. Thomalla


Weitere interessante Inhalte
Auf Wachstumskurs CubCrafters: 300. LSA ausgeliefert

18.03.2014 - Der amerikanische Leichtflugzeugbauer CubCrafters hat das 300. Flugzeug seiner so genannten CC11-Familie ausgeliefert. Das Jubiläumsflugzeug ist eine vulkanrote Carbon Cub SS für einen Kunden aus … weiter

UL-Helikopter Weg frei zur Zulassung

28.11.2016 - Mit der Bundesratsentscheidung vom vergangenen Freitag rückt die Zulassung von Ultraleicht-Hubschraubern in greifbare Nähe. Bis zur AERO soll es laut DAeC-Luftsportgerätebüro so weit sein. … weiter

Tragschrauber und E-Motorrad Trixy Aviation TrixyFormer

22.11.2016 - Ein Tragschrauber, der seinen Piloten nach der Landung bis in die Innenstadt bringt– das klingt schwer nach einem Werk Daniel Düsentriebs. Rainer Farrag hat diese Vision mit dem TrixyFormer … weiter

Interview Michael Platzer – Der Kiebitz und sein Vater

21.11.2016 - Mit dem Kiebitz schuf Michael Platzer eine kleine Legende der Ultraleichtszene. Auch gut 30 Jahre nach dem Erstflug kann er nicht von seinem Kind lassen und nimmt noch immer jedes Exemplar persönlich … weiter

Ultraleichtflugzeuge Wichtiger Schritt zu 600 Kilogramm

18.11.2016 - Am 10. November wurde im Ausschuss für Verkehr und Tourismus des Europäischen Parlaments ein Beschluss angenommen, der die Massegrenzen für ULs auf 600 Kilogramm MTOM bei 350 Kilogramm Leergewicht … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 12/2016

aerokurier
12/2016
23.11.2016

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Me 262
- Reise: Südwest-Frankreich
- Pilot Report Remos GXiS
- Trixy Spirit
- Flugzeug einmotten
- Ventus Generation 3
- Fliegen über der Kalahari

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App