03.06.2015
aerokurier

Beschränkungsgebiete im SüdenG7-Gipfel behindert VFR-Verkehr

Am 7. und 8. Juni 2015 wird auf Schloss Elmau in Oberbayern das Treffen der Staats- und Regierungschefs der G7-Staaten stattfinden. Wie bei solchen Anlässen üblich, müssen sich Piloten mit Beschränkungsgebieten abfinden.

ED-R Schloss Elmau DFS G7-Gipfel

ED-R Schloss Elmau. Foto und Copyright: DFS (Not For Navigation)  

 

Das Bundesverkehrsministerium (BMVI) hat Flugbeschränkungsgebiete zum Schutz der Veranstaltung eingerichtet.

ED-R Elmau Gesamt DFS G7-Gipfel

ED-R Elmau Gesamt. Foto und Copyright: DFS (Not For Navigation)  

 

Für das anstehende Gipfeltreffen wurde ein Beschränkungsgebiet „Elmau Gesamt“ zur sicheren Anreise der Staatsgäste geschaffen, das den Luftraum von nördlich des Münchner Flughafens bis zur deutsch-österreichischen Grenze umfasst. Dieses Gebiet reicht vom Boden bis zu einer Höhe von Flugfläche 100 bzw. Flugfläche 130. Die zeitliche Aktivierung ist für den 7. und 8. Juni jeweils tagsüber (8 Uhr bis 18 Uhr bzw. 10 bis 20 Uhr) vorgesehen.

Für die Veranstaltung selbst gilt das kleinere Flugbeschränkungsgebiet „Schloss Elmau“, das sich entlang eines Kreisbogens mit einer Ausdehnung von rund 30 Nautischen Meilen rund um den Veranstaltungsort und bis zu einer Höhe von ebenfalls FL 100 und 130 erstreckt. Dieses Gebiet wird voraussichtlich vom 7. Juni 2015, 8 Uhr, bis zum 8. Juni, 20 Uhr aktiviert werden.

In beiden Gebieten sind alle Flüge einschließlich des Betriebs von Flugmodellen und Drohnen untersagt. Ausgenommen hiervon sind die Anreiseflüge der Staatsgäste, Flüge ausschließlich nach Instrumentenflugregeln sowie Flüge der Polizei, Bundespolizei und anderer Einsatzkräfte.

Informationen zur Lage und Ausrichtung, eine Kartendarstellung der Beschränkungsgebiete sowie weitere Informationen sind auf der Website der DFS Deutsche Flugsicherung GmbH zu finden.

Mehr zum Thema:
Patrick Holland-Moritz


Weitere interessante Inhalte
Diamond Aircraft Antennenlösung „Blade“ präsentiert

16.06.2017 - Der österreichische Flugzeughersteller Diamond Aircraft entwickelte in Kooperation mit dem Unternehmen PIDSO ein System, das den Empfang von S-Band und C-Band mit nur einer Antenne ermöglicht. … weiter

Motorflug Kunstflugzeug ohne Kompromisse: XtremeAir XA41/42

15.06.2017 - Ist Leidenschaft im Spiel, bleibt kein Raum für Kompromisse: Die Vision von XtremeAir war es, mit einem Kunstflugzeug neue Maßstäbe zu setzen. Leicht, robust und schön sollte es sein, ein Flugzeug, … weiter

90. Jubiläum Lindberghs Alleinflug über den Atlantik

21.05.2017 - Am 21. Mai 1927 landete Charles Lindbergh mit der Spirit of St. Louis auf dem Pariser Flugplatz Le Bourget, nachdem er am Vortag von New York aus gestartet war. Lindbergh ging damit in die Geschichte … weiter

Förderprogramm Dritte Saison für Top Hawk

15.05.2017 - Das Top-Hawk-Programm von Textron Aviation wächst weiter: Der amerikanische Konzern stellt fünf Flugschulen an Universitäten eine Skyhawk zur Verfügung. Ziel des Projekts ist es, den Nachwuchs für die … weiter

ICON A5 Leitender Ingenieur stirbt bei Absturz

09.05.2017 - Ein Amphibienflugzeug von ICON Aircraft ist in der Nähe des Testgeländes des Herstellers verunglückt. Beide Insassen sind bei diesem Unfall ums Leben gekommen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 06/2017

aerokurier
06/2017
24.05.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Stemme RS10.e elfin
- AutoGyro MTOsport 2017
- Lizenzen: PPL(A) und LAPL(A)
- CAT SET-IMC
- MiG 15
- LET Aero Ae-145
- Verstellpropeller

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App