06.12.2016
aerokurier

BeechcraftWerksupgrade für King Air 350

Der amerikanische Flugzeughersteller bietet die Special-Mission-Varianten des beliebten Turboprops, 350HW und 350ER, optional mit stärkeren Triebwerken von Pratt & Whitney Canada an.

Beechcraft King Air 350ER with P&W PT6A-67A

Beechcraft rüstet die Special-Mission-Turboprops King Air 350HW und 350ER auf Wunsch mit Triebwerken des Typs PT6A-67A von Pratt & Whitney Canada aus. Foto und Copyright: Textron Aviation  

 

Dabei handelt es sich um Maschinen des Typs PT6A-67A. Sie besitzen im Vergleich zu den Standardtriebwerken (P&W PT6A-60A) bessere Start- und Steigeigenschaften. Im Zuge dieser Verbesserung bietet Beechcraft für diese Modelle eine weitere Option an, die ein Abfluggewicht von 8750 Kilogramm ermöglicht – das liegt 1350kg über dem, was die normale Version schafft. Beide Upgrades sind von der FAA und der EASA zertifiziert und für neue Maschinen ab Werk oder als nachrüstbare Modifikationen für ältere Muster freigegeben. Die King Air 350HW (heavy weight) ist für eine größere Zuladung optimiert, während die 350ER (extended range) eine größere Reichweite besitzt.

„Wir haben bereits eine Flotte King Air 350ER der NATO-Air-Force mit diesen Upgrades ausgerüstet und freuen uns, diese Optionen auch anderen Special-Mission-Kunden anbieten zu können“, sagt Bob Gibbs, Vize-Präsident der Abteilung Special Mission Aircraft bei Beechcraft.

Seit der Markteinführung, 1964, konnten die Amerikaner über 7300 Modelle der King-Air-Familie verkaufen, was dieses Muster zum meistverkauften Turboprop der Welt macht. Mit den Marken Beechcraft und Cessna konnte sich der Mutterkonzern, Textron Aviation, im zivilen und militärischen Markt etablieren und spielt im Segment der Special-Mission-Flugzeuge eine ebenso wichtige Rolle.



Weitere interessante Inhalte
Triebwerke King Air-Update für mehr Power

30.10.2016 - Blackhawk Modifications Inc. veröffentlichte Details über den Fortschritt ihres XP67A Engine+ Upgrade-Programmes für die Beechcraft King Air 350. Die Tests werden im November beginnen und man erwartet … weiter

EBACE: Premiere für neues King-Air-Cockpit EBACE: King Air jetzt mit Pro Line Fusion

18.05.2015 - Die Beechcraft King-Air-Familie wird ab diesem Sommer serienmäßig mit einem neuen Avionikpaket ausgerüstet. Der Hersteller hat sich für die Pro Line Fusion von Rockwell Collins entschieden. … weiter

Fünfblatt-Säbelformpropeller Tuning für die King Air 350

30.09.2014 - Raisbeck Engineering testet derzeit den neu entwickelten Kunststoff-Propeller für die King Air 350 im Flug. Im Sommer nächsten Jahres soll der „Swept Blade“-Propeller auf den Markt kommen. … weiter

Beechcraft King Air 350C GAMA bietet Multi-Role-King-Air an

02.09.2014 - Das Executive-Charterunternehmen GAMA Aviation hat eine in vier verschiedene Versionen konfigurierbare Beechcraft King Air 350C in die Flotte aufgenommen. … weiter

Neuer Anbieter für King Air 350i Wheels up kommt nach Europa

19.05.2014 - Der Business-Aviation-Charterclub Wheels up aus den USA wird ab 2015 seine Dienste auch in Europa anbieten. In der ersten Hälfte des nächsten Jahres sollen zunächst vier King Air 350i in Europa … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 03/2017

aerokurier
03/2017
22.02.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Flight Training Special
- Klemm 25 im Eigenbau
- Neulackierung Segelflugzeug
- UL-Reisebericht Grönland
- Versicherungen, Teil 3
- WM in Australien
- Leserwahl 2017

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App