06.04.2017
aerokurier

MT PropellerAERO 2017: Sieben Propellerblätter für mehr Speed

Vom Ultraleicht bis hin zu High-Performance-Turboprops reicht das Produktionsspektrum von MT Propeller Entwicklung GmbH.

AERO 2017 MT Propeller

MT Propeller setzt sieben Propellerblätter ein, um mehr Geschwindigkeit zu erreichen. Foto und Copyright: Markus Koch  

 

Vom Ultraleicht bis hin zu High-Performance Turboprops reicht das Produktionsspektrum von MT Propeller Entwicklung GmbH. Das am Flugplatz Straubing-Wallmühle ansässige Unternehmen, 1981 gegründet, zählt heute zu den führenden Herstellern der Branche. Rund 90% der europäischen und 30% der US-amerikanischen Flugzeughersteller beziehen ihre Luftschrauben von MT. Weltweit sind rund 18.000 MT-Propeller am Himmel unterwegs. Um den Kunden einen zuverlässigen Support zu bieten, hat das Unternehmen mehr als 60 zertifizierte Service-Centers eingerichtet. Die Entwicklungsabteilung in Straubing stellt mehrmals pro Jahr neue Propeller vor, auch für ältere Flugzeugmuster, deren Performance sich auf diese Weise noch "tunen" lässt, aber ebenso ihre Wirtschaftlichkeit.

Die Hauptattraktion am Messestand von MT ist zweifellos ein neuer 7-Blatt-Propeller. Er wurde bereits ausgiebig flugerprobt. Als Testbed dient MT eine ältere Piper Cheyenne I, sie erlebte mit dem Prop regelrecht einen zweiten Frühling! In einem eindrucksvollen Video (Homepage der Firma) ist zu sehen, wie sie in niedriger Höhe über die Straubinger Runway schießt, praktisch mit dem mit dem Sound eines Jets. Zur Adaption des Propellers an bestehende Flugzeugmuster muss sich MT mit den jeweiligen Herstellern zur Konstruktion der passenden Gearboxen abstimmen. Die Kosten für einen neuen 7-Blatt-Prop und vergleichbare Varianten liegen bei ca. 60.000 EUR. Dennoch erfreut sich MT einer regen Nachfrage.



Weitere interessante Inhalte
DVLL Neue Verbandsflugzeuge

11.10.2017 - Der Deutsche Verband zur Förderung des Sports mit Leichten Luftsportgeräten rüstet auf: Die Anschaffung eines UL der 120-Kilogramm-Klasse vom Typ Swan ist bereits besiegelt, auch ein Segler mit … weiter

Digitale Prüfungsvorbereitung Update für UL-Theorie-Software

04.10.2017 - Tricky Applications hat das Lernprogramm für die UL-Theorie mit einem Update versehen. Die Software enthält jetzt die aktuellen Fragenkataloge von DAeC und DULV sowie kleinere Verbesserungen. … weiter

Erstflug in Husum Die Breezer Sport fliegt

28.09.2017 - Die Breezer Sport ist am 22. September in Husum zum Erstflug gestartet. Damit ist die Flugerprobung des sportlichen Ganzmetall-Tiefdeckers aus Schleswig-Holstein angelaufen. … weiter

Zustimmung auf europäischer Ebene UL-Auflastung: Wichtiger Schritt auf dem Weg zu 600 kg MTOW

27.09.2017 - Das Europäische Parlament und der Europäische Rat haben der Erhöhung des maximalen Anfluggewichts für ULs auf 600 kg zugestimmt. Ein Durchbruch ist dieser Schritt jedoch noch nicht. … weiter

Flächen, Trikes und drei Rotoren Ultraleicht DM 2017 in Goch

02.09.2017 - Als Neuling unter die ersten Zehn einer Deutschen Meisterschaft zu kommen, dürfte wohl in kaum einer Sportart möglich sein. Dass es im Ultraleicht-Flugsport machbar ist, zeigte die DM im Juni in Goch. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 10/2017

aerokurier
10/2017
27.09.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Piper M600: Die neue Turboprop im Test
- CoAX 2D: Was kann der Koaxial-Heli?
- Praxis: Sicher fahren mit Flugzeug-Trailer
- Twin Shark: Attacke aus Tschechien

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt