25.02.2015
aerokurier

Der Countdown zur AERO läuftAERO 2015 in 50 Tagen

Der Countdown zur AERO 2015 in Friedrichshafen läuft: In 50 Tagen öffnet die wichtigste europäische Messe für die Allgemeine Luftfahrt und den Luftsport ihre Pforten.

AERO 2014 Static Display Business Jets Foto Frank Herzog

Die AERO 2015 findet vom 15. bis zum 18. April 2015 statt. Foto und Copyright: Frank Herzog/aerokurier  

 

Die Besucher der AERO 2015, die am 15. April 2015 ihre Pforten öffnet, können sich freuen: Es gibt viele Neuheiten und Premieren zu sehen. Die 23. Ausgabe der Messe erfährt eine weiter steigende Resonanz aus aller Welt. 630 Aussteller aus 35 Nationen sind nach Angaben der Veranstalter bisher gemeldet. Auch die Segelflugzeughersteller werden in diesem Jahr wieder in großer Zahl vertreten sein. Sie kommen traditionell nur alle zwei Jahre als Aussteller zu dem jährlichen Event am Bodensee.

Als Neuheit ist unter anderem die einmotorige Turboprop DA50-JP7 von Diamond Aircraft angekündigt. Auch Bell Helicopter will zusammen mit seinem Deutschland-Händler Atlas Air Service das Mock-up seines in der Entwicklung befindlichen Jet Ranger-Nachfolgers Bell 505 präsentieren. Gerade bei den Ultraleicht- und LSA-Flugzeugen wird ebenfalls wieder eine größere Anzahl an neuen Projekten zu sehen sein.

Mit der Aktion "Be a pilot", bei der auch der aerokurier mitwirkt, will die Messe Friedrichshafen ganz explizit junge Menschen ansprechen, die sich für die Luftfahrt interessieren und ihnen den Weg in das Cockpit zeigen, egal, ob sie als Berufspilot oder als PPL-Inhaber fliegen wollen. Eine Sonderausstellung "Remotely Piloted Aircraft Systems" wird sich der Drohnen-Technologie widmen.

Der aerokurier wird in seiner Ausgabe 4/2015, die am 25. März erscheint, in einem Special alle wichitgen Neuheiten sowie wichtige Informationen rund um die Messe ausführlich vorstellen. AERO-Projektleiter Roland Bosch ist zuversichtlich, dass die Allgemeine Luftfahrt sich weiter erholt: „Die Ausgangslage der Branche schätze ich derzeit als gut ein. Wie sich die aktuelle Geldpolitik auswirkt, darüber kann man nur spekulieren. Ich hoffe, dass die Besucher ihr Geld lieber in Flugzeuge investieren als in Aktiendepots."



Weitere interessante Inhalte
Stratos 714 Auftritte in Oshkosh und auf der NBAA

20.02.2017 - Der Very-Light-Privatjet Stratos 714 wird auf den beiden wichtigsten US-amerikanischen Luftfahrtveranstaltungen 2017 zu sehen sein. Damit sollen nicht nur Kunden der Business-Aviation und der … weiter

BAe 146 25 Jahre WDL Aviation — erfolgreich mit der „Jumbolino“

20.02.2017 - Business Aviation ist ein schwieriges Geschäft. Das gilt erst recht im Bereich Wet-Lease. Die Firma WDL-Aviation bewegt sich seit einem Vierteljahrhundert erfolgreich in diesem Segment. Teil ihres … weiter

Online Contest Flugvergleiche: Interview mit OLC-Geschäftsführer Reiner Rose

20.02.2017 - Reiner Rose hat mit seiner Vision, GPS-Flugdaten online zu sammeln und aufzubereiten, den Segelflugsport revolutioniert. Heute ermöglicht der OLC Flugvergleiche zeitnah und weltweit. Im Interview … weiter

Auf zu neuen Ufern Erste Diamond Aircraft DA62 für Israel

16.02.2017 - Der österreichische Flugzeughersteller hat die Zweimot an das israelische Serviceunternehmen der allgemeinen Luftfahrt, FNA Aviation, ausgeliefert. … weiter

Renner aus Polen Avionic bringt neue Diana 2

13.02.2017 - Avionic in Polen, bisher eher für den Bau von Segelfluganhängern bekannt, hat die Produktionsrechte an dem Rennklasse-Flugzeug Diana 2 erworben und will die Fertigung einer überarbeiteten Version … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 02/2017

aerokurier
02/2017
25.01.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zlin Aviation Shock Cup
- Flugzeugreport: Howard DGA-15
- 21 Seiten Segelflug-Extra
- Luftfahrtversicherungen
- 8,33-kHz-Upgrade
- Jumbolino BAe 146
- Tipps für Trips: Schloss Basthorst

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App