28.05.2010
aerokurier

Centurion 155 PS155 PS Centurion 2.0s Motor für Einbau in Cessna 172 zertifiziert

Centurion hat nach eigenen Angaben die ergänzende Musterzulassung für den Einbau des Kerosin-Kolbenflugmotors Centurion 2.0s mit 155 PS in die Cessna 172 erhalten.

Skyhawk Centurion 20 S

Cessna 172 Skyhawk mit dem Centurion 2.0s Antrieb. Foto und Copyright: aerokurier/Frank Herzog  

 

Am 21. Mai 2010 stellte die European Aviation Safety Agency (EASA) dem sächsischen Unternehmen, das seit einem Jahr als Nachfolgerin der in Insolvenz befindlichen Thielert Aircraft Engines GmbH als neue Vertriebsgesellschaft tätig ist, die ergänzende Musterzulassung (Supplemental Type Certificate, STC) aus.

Zugelassen sind damit die Modelle Cessna 172 F bis S, erklärte Centurion. Demoflüge mit der 155 PS-Diesel-Cessna bei Vereinen und Fly-Ins seien auf positive Resonanz gestoßen. Die ersten umgerüsteten Kundenflugzeuge gehen im Juni 2010 nach England und in die Schweiz.

Die Zertifizierung der 155 PS-Versionen von Robin DR400 Ecoflyer und Diamond DA40 TDI wurde bereits in Angriff genommen, hieß es von dem Unternehmen

Die Cessna 172, auch unter dem Namen „Skyhawk“ bekannt, ist das meistverkaufte Leichtflugzeug der Allgemeinen Luftfahrt. Die weltweite Flotte umfasst mehr als 40.000 Flugzeuge. Zertifiziert wurden die Serien  der Cessna 172 F bis S, sowohl aus amerikanischer als auch aus französischer Produktion.

Der Centurion 2.0s ist die stärkere Version des Centurion 2.0. Bei identischem Gewicht leistet er 20 PS mehr. „Wer von den Flugleistungen der Cessna 172 mit dem Centurion 2.0 angetan war, wird vom Centurion 2.0s begeistert sein“, erklärte Centurion-Vorstand Jasper M. Wolffson.

Bei dem Modell Cessna 172 S konnte die Begrenzung des MTOW auf 1111 kg aufgehoben werden, so dass das MTOW 1157 kg beträgt. Der Verbrauch im Reiseflug beträgt 24,2 l/h bei einer Geschwindigkeit von 115 KTAS (bei 70% Power, 6000 ft).

Die Steigrate auf Sea Level beträgt 708 ft/min und auch die Startstrecke ist kürzer mit 493 m (15 m-Hindernis). Die Reichweite beträgt mit dem 168,8 Liter-Standardtank 665 NM.

Wie alle Flugzeuge, die mit Centurion-Motor ausgestattet sind, hat auch die Cessna eine vollelektronische Motor- und Propellersteuerung mit Einhebel-Bedienung.

Im Verlauf der Saison sind weitere Demos in Tschechien, Frankreich, England und wieder Deutschland geplant. Die ersten umgerüsteten Kundenflugzeuge gehen Anfang Juni auf die Isle of Wight, nach England und in die Schweiz.

Auf Centurion-Motoren umgerüstete Cessnas 172 können auch in Ländern betrieben werden, in denen die Avgas-Verfügbarkeit kaum gegeben ist. Im Sommer werden die ersten Cessnas für Äthiopien auf Centurion 2.0s umgerüstet.

Centurion verfolgt darüber hinaus weitere Pläne mit dem Centurion 2.0s. Die Zertifizierung der 155 PS-Versionen von Robin DR400 und Diamond DA40 TDI wurde bereits in Angriff genommen. Insbesondere die Robin-Zulassung wurde von Finch Aviation weit vorangetrieben und bedarf nach Einschätzung von Centurion lediglich letzter Messflüge.

Als Robin Ecoflyer DR400 2.0s wird sie dann in Serie gehen, erklärte Centurion. Der Zulassungsumfang der Ergänzenden Musterzulassung erstreckt sich auf die Baureihen Robin DR400 RP, 120D, 140B, 180R und 200R. Der Centurion 2.0s wird zunächst in Neuflugzeuge eingebaut.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 12/2016

aerokurier
12/2016
23.11.2016

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Me 262
- Reise: Südwest-Frankreich
- Pilot Report Remos GXiS
- Trixy Spirit
- Flugzeug einmotten
- Ventus Generation 3
- Fliegen über der Kalahari

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App