16.10.2013
aerokurier

Rekord in Bad Gandersheim10.000 Landungen in 35 Jahren

Henning Jahns ist Pilot, Fluglehrer und Vorsitzender des Flugplatzes Bad Gandersheim. Nun hat er seine 10.000. Landung absolviert.

Bad Gandersheim Henning Jahns 10000 Landungen

Henning Jahns wurde nach seiner 10.000. Landung gebührend von den Vereinskameraden empfangen. Foto und Copyright: Benjamin Randriamanampisoa  

 

Zum ersten Mal in der Geschichte des Flugplatzes Bad Gandersheim wurde die 10.000. Landung durch eine einzige Person erreicht. Der nun seit 35 Jahren aktive Pilot, Fluglehrer und Vorsitzende Henning Jahns blickt mit Stolz auf seine bisher unfallfreien Landungen zurück. Und das kann er auch mit bestem Gewissen tun, denn 10.000 ist eine Zahl, die sonst nur Berufspiloten erreichen. Als Sohn eines Gründungsmitgliedes des Flugplatzes wuchs er praktisch auf dem Platz auf dem „Kühler“ auf und begann schon als kleiner Junge mit seiner fliegerischen Karriere. Bereits mit drei Jahren  flog er das erste Mal mit seinem Vater Karl Jahns, einem ehemaligen Messerschmitt-Bf-109-Piloten aus dem Zweiten Weltkrieg, der den Flugplatz Bad Gandersheim im Jahre 1958 offiziell eröffnete. Auf der Bücker 181 lernten Henning und sein Bruder das Fliegen, schon lange, bevor sie überhaupt die Lizenz machen durften.

Mittlerweile berechtigt, weitaus mehr als 20 Flugzeugtypen zu fliegen, ist Jahns nicht nur in Bad Gandersheim als aktiver Pilot tätig: Nach dem Lizenzerhalt 1978 war er zehn Jahre lang Absetzpilot für den Fallschirmsportclub Berlin in Höxter. Ab 1988 zog er fast zehn Jahre lang während der deutschen und europäischen Segelflugmeisterschaften als Schlepppilot Segelflugzeuge mit der vereinseigenen Robin in die Luft. Während der Expo 2000 in Hannover wurde er als Flugleiter des extra für die Weltausstellung gegründeten „Hubschraubersonderlandeplatz Hannover Messe“ tätig. Der weiteste Ausflug des passionierten Piloten führte ihn zusammen mit seiner Frau Elke 1996 von Bad Gandersheim nach Palma de Mallorca.

Bereits mit 31 Jahren wählte man ihn zum Geschäftsführer des Sportfliegerclubs Gandersheim-Seesen e.V., fünf Jahre später wurde er zusätzlich zum Vorsitzenden des Flugplatz Bad Gandersheim e.V. gewählt. Mit 40 Jahren folgte schließlich die Ausbildung zum Fluglehrer und somit konnte er sein Wissen mit großem Ehrgeiz und Elan den mittlerweile zahlreich fertig ausgebildeten Piloten übermitteln. Hierbei sei erwähnt, dass die vereinseigene Flugschule, wie der Name schon sagt, eine Vereins- und keine kommerzielle Flugschule ist. Alle Fluglehrer arbeiten ehrenamtlich und haben die Ausbildung selbst finanziert. Auf Landesebene ist der erfahrene Pilot seit Jahren im Landesverband Niedersachsen des Deutschen Aero Clubs (DAeC) als Vize-Präsident im Amt.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
Benjamin Randriamanampisoa


Weitere interessante Inhalte
Motorflug OUV-Sommertreffen: Der Pioniergeist lebt fort

23.08.2017 - Der Amateurbau ist im Aufschwung: Die Mitgliederzahlen steigen und die Projekte boomen. Das zeigt sich auch beim diesjährigen Sommertreffen der Selbstbauer, das 140 Piloten aus ganz Europa nach Bad … weiter

GAMA Quartals-Report Plus bei Kolbenmotormuster und Business-Jets

16.08.2017 - Gemischte Ergebnisse gab es für die Hersteller der Allgemeinen Luftfahrt im ersten Halbjahr 2017. Mit einem Wert von neun Milliarden US Dollar wurden von Januar bis Juni 995 Flugzeuge ausgeliefert. … weiter

Porträt Carlo Schmid: Weltumrunder und Visionär

05.07.2017 - Carlo Schmid erfüllte sich einen Kindheitstraum, als er in einer Cessna 210 die Welt umrundete. Heute hilft er ambitionierten jungen Menschen bei der Realisierung von innovativen Ideen. … weiter

Download E-Kiosk Pilot Report: Cirrus SR20 G6

04.07.2017 - Das Garmin G1000 NXi ist die seit Jahresbeginn größte Neuerung in der Allgemeinen Luftfahrt. Viele Hersteller rüsteten ihre Modelle in kürzester Zeit auf. Cirrus ließ sich mehr Zeit, präsentierte dann … weiter

Trainings-Einheit Quax: Ausmotten in Bienenfarm

29.06.2017 - Wenn die Saison losgeht, erwachen auch die Oldtimer der Quaxe aus dem Winterschlaf. Dann geht es zum Ausmotten auf den Flugplatz Bienenfarm nahe Berlin. Zum Trainieren – und zum Feiern. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 10/2017

aerokurier
10/2017
27.09.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Piper M600: Die neue Turboprop im Test
- CoAX 2D: Was kann der Koaxial-Heli?
- Praxis: Sicher fahren mit Flugzeug-Trailer
- Twin Shark: Attacke aus Tschechien

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt