12.09.2011
aerokurier

Embraer Legacy 500 Erstflug in KürzeLegacy 500: Erstflug in Kürze

Die erste Legacy 500 wird in Kürze ihre Tragflächen erhalten. Vor Jahresende soll der Business Jet erstmals fliegen.

Die Montage der ersten Legacy 500 im Embraer-Stammwerk in São José dos Campos schreitet unaufhaltsam voran. In Kürze werden die Tragflächen des neuen Super-Midsize-Jets angebaut werden. Der Erstflug des 18,4 Millionen Dollar teuren Flugzeugs ist vor Jahresende geplant.
Parallel wird an einem zweiten Prototypen gearbeitet.
Embraer hatte das neue Modell im September 2007 vorgestellt, gemeinsam mit der kleineren Legacy 450. Diese soll um ein Jahr versetzt auf den Markt kommen.
Als Vertreterin der „Midsize“-Kategorie tritt die Legacy 500 unter anderem gegen die Citation Sovereign, die Challenger 300, die Gulfstream G150 und den Learjet 85 an.
Sie besitzt Fly-by-wire-Steuerung, modernste Rockwell-Collins-Avionik, HTF7500E-Triebwerke von Honeywell und eine geräumige, von BMW Designworks gestaltete Kabine.
Wie bei anderen Super-Midsize-Jets auch, wird es zwei Sitzbereiche geben, eine Bordküche und einen Waschraum mit Toilette. Der 3,1 m3 große Hauptgepäckraum im Heck ist nicht im Flug zugänglich, da er hinter dem Druckschott liegt. Es gibt aber Stauraum für Handgepäck innerhalb der Kabine.
Embraer nennt derzeit eine Reichweite von 2800 NM mit acht Passagieren bei Mach 0.80. Wie man Embraer kennt, dürften die Serienflugzeuge etwas besser abschneiden. Als Startstrecke werden 2600 ft (793 m) in Aussicht gestellt, damit wäre die Legacy Klassenbeste.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 12/2016

aerokurier
12/2016
23.11.2016

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Me 262
- Reise: Südwest-Frankreich
- Pilot Report Remos GXiS
- Trixy Spirit
- Flugzeug einmotten
- Ventus Generation 3
- Fliegen über der Kalahari

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App