15.06.2012
aerokurier

Learjet 70 75Learjet 70/75: Die Geschichte geht weiter

Bombardier schreibt die Learjet-Geschichte weiter: Die neuen Familienmitglieder heißen Learjet 70 und Learjet 75. Die beiden werden die Modelle 40XR und 45XR ablösen.

Bombardier verspricht mehr Schub, bessere Start- und Steigleistungen, weniger Verbrauch und niedrigere Betriebskosten. Beide haben eine Reichweite von gut 2000 NM. Darüber hinaus besitzen sie eine überarbeitete Kabine, das neue Vision Flight Deck und modernisierte Triebwerke. Bereits in der ersten Jahreshälfte 2013 sollen die neuen Mitglieder der Learjet-Familie den Flugbetrieb aufnehmen. Verkaufspreis: 11,1 beziehungsweise 13,5 Millionen Dollar.

Das Kabinendesign orientiert sich an demjenigen des Learjet 85. Die Passagiere finden dort Touchscreens, Unterhaltungselektronik, eine Bordküche und einen Gepäckraum vor. Das Kabinenmanagementsystem kann auch per iPad bedient werden. Im Cockpit wird Bombardier das neue Vision-Avioniksystem einbauen, das auf dem G5000 von Garmin basiert. Es umfasst drei große Touchscreens und Synthetic Vision System.
Bombardier stellt für beide Modelle eine deutlich kürzere Startstrecke von 1289 m beziehungsweise 1353 m in Aussicht. Für den Vortrieb sorgt eine neue, stärkere Variante des Honeywell-Triebwerks, das TFE731-40BR, mit 3850 lbs (17,1 kW) Startleistung. Neu gestaltete Winglets, wie sie auch die Global-Modelle haben, verbessern die Aerodynamik und sollen weniger Treibstoff verbrauchen.
Bombardier hat mit den Testflügen schon begonnen und sagt, 50 Bestellungen und Absichtserklärungen erhalten zu haben. Weitere Daten des Learjet 75: maximale Reisegeschwindigkeit: 465 kts; MTOW: 9752 kg; Dienstgipfelhöhe: 51000 ft; Passagiere: 8+1.






Weitere interessante Inhalte
Business Jet Bombardier Global 7000 — Totgeglaubte leben länger

29.03.2017 - Nachdem Branchenexperten das Scheitern von Bombardiers Global-7000-Programm prophezeiten und das Unternehmen allgemein auf wackeligen Beinen sahen, markiert der Erstflug des neuen Jets einen wichtigen … weiter

Ruag Aviation Neuer Innenraum für eine Global 5000

28.03.2017 - Ruag München hat das Upgrade und die Umgestaltung des Interieurs einer neuen und nun in Indien registrierten Bombardier Global 5000 abgeschlossen. … weiter

DC Aviation Erstes Upgrade eines Business Jets auf ADS-B Out

13.03.2017 - Der Maintanance-Betrieb DC Aviation führte seine erste ADS-B-Out-Modifizierung an einem Business Jet durch. Beim Flugzeug handelt es sich um eine in den Vereinigten Arabischen Emiraten registrierte … weiter

Bombardier Global 7000 Zweiter Prototyp in das Testprogramm eingestiegen

06.03.2017 - Der kürzlich stattgefundene Erstflug von Flight Test Vehicle 2 treibt Bombardiers Flugerprobungsprogramm der Global 7000 voran. Die Indienststellung ist für Ende 2018 geplant. … weiter

Streit um Subventionen Muss Kanada bei der WTO antreten?

09.02.2017 - Embraer befürwortet Brasiliens Petition, Bombardiers Unterstützung durch die kanadische Regierung von der Welthandelsorganisation (WTO) in Genf prüfen zu lassen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 04/2017

aerokurier
04/2017
29.03.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 48 Seiten AERO Special
- Pilot Report Dynali H3
- Versicherungen, Teil 3
- Heli-Expo
- Pulkfliegen: Risiken und Alternativen
- Lizenz-Übersicht, Teil 1
- MAF-Ausbildung

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App