18.09.2008
aerokurier

18.9.2008 - IFR Genehmigung BitburgInstrumentenfluggenehmigung für Bitburg erteilt

Der Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz hat die Genehmigung erteilt, den Verkehrslandeplatz Bitburg zur Durchführung von Flügen nach Instrumentenflugregeln zu nutzen. <br />

Gleichzeitig wurde die bisher geltende Tonnagebeschränkung auf Flugzeuge bis 14 Tonnen Gesamtgewicht aufgehoben, erklärte die Flughafengesellschaft. Die Betriebsbereitschaft für ein Instrumenten-Anflugfahren in Bitburg soll im Laufe des Jahres 2009 hergestellt sein; sie ist abhängig von der Bereitstellung der erforderlichen Gelder. 

Gemäß der Genehmigung kann der Verkehrslandeplatz daher zukünftig auch von größeren Luftfahrzeugen genutzt werden. Seit dem Jahre 2003 ist der Verkehrslandeplatz Bitburg für den Sichtflugbetrieb mit Flugzeugen bis 14 Tonnen geöffnet. Im Oktober 2005 hatte die Flugplatz Bitburg GmbH den Antrag zur Erteilung einer Änderungsgenehmigung mit der Zulassung von Instrumentenflugbetrieb eingereicht.

Ein schwieriger Punkt im Genehmigungsverfahren war die Regelung der Flugverkehrskontrolle unter Berücksichtigung der benachbarten Air Base Spangdahlem. Hier kam es im Sommer 2007 zum Durchbruch, nachdem sich das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung und das Bundesministerium der Verteidigung auf eine Lösung verständigt hatten.

Der Aufsichtsratsvorsitzende der Flugplatz Bitburg GmbH, Michael Billen, bezeichnete die nun vorliegende Genehmigung als äußerst wichtigen Schritt auf dem Weg zum Aufbau eines Industrieflugplatzes in Bitburg. Die Möglichkeit, den Flugplatz auch mit Flugzeugen über 14 to. Gesamtgewicht anfliegen zu können, sei eine grundlegende Voraussetzung für die Umsetzung des geplanten Nutzungskonzeptes.

Michael Billen erklärte: "Die Genehmigung versetzt uns erstmals in die Lage, wesentliche Bereiche der Luftverkehrswirtschaft gezielt zu akquirieren und auf die Entwicklungsperspektiven am Standort Bitburg hinzuweisen." Hier stehe man erst am Anfang der Entwicklung und brauche für die herausfordernde Aufgabe eine breite Unterstützung, so Billen. Auf der Grundlage der erteilten Genehmigung würden die Gesellschafter der Flugplatz Bitburg GmbH in den kommenden Monaten über das weitere Vorgehen entscheiden.











  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 12/2016

aerokurier
12/2016
23.11.2016

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Me 262
- Reise: Südwest-Frankreich
- Pilot Report Remos GXiS
- Trixy Spirit
- Flugzeug einmotten
- Ventus Generation 3
- Fliegen über der Kalahari

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App