13.02.2014
aerokurier

Deutsche Helikoptermeisterschaft im JuliWer wird Hubschrauber-Champion 2014?

Der Deutsche Hubschrauber Club (DHC) trägt seine Offene Deutsche Meisterschaft (ODM) vom 24. bis 27. Juli 2014 voraussichtlich in Nördlingen aus. Alternativen sind Halle-Oppin oder Eisenach.

R44 Deutsche Hubschraubermeisterschaft 2014

Die Offene Deutsche Hubschraubermeisterschaft (ODM) 2014 soll im Juli voraussichtlich in Nördlingen stattfinden. Als Alternativplätze stehen Halle-Oppin und Eisenach zur Diskussion. Foto und Copyright: DHC  

 

Bei der Offenen Deutschen Hubschraubermeisterschaft sind auch 2014 wieder ausländische Crews zugelassen. Interesse haben Großbritannien, Russland, Österreich, Polen und die Schweiz bekundet. In Polen wird im August 2015 die WM ausgetragen. Welcher Flugplatz vom 24. bis 27. Juli 2014 Gastgeber für die deutschen Drehflüger-Spezialisten nebst Gastmannschaften sein wird, ist noch nicht endgültig entschieden. Nördlingen steht derzeit hoch im Kurs, als mögliche Alternativen gelten Halle-Oppin und Eisenach. Alle drei Flugplätze waren bereits Gastgeber nationaler und internationaler Helikopter-Wettbewerbe.

Gemessen am weltweiten Standard bewegen sich die deutschen Wettbewerbs-Crews bereits seit Jahren im Mittelfeld, einige wenige Besatzungen, wie Hoven/Schauff oder Stegmüller/Schollp erreichten international schon vordere Plätze, allerdings sind die Leistungsvorsprünge der russischen Teams so gravierend, dass diese die Medaillenplätze meistens untereinander ausmachen. Das ist für andere Besatzungen, die das Wettebwerbsfliegen mehr oder weniger als Hobby betreiben, nicht gerade motivierend. Zudem werden die Wettbewerbe nach FAI-Regelwerk nach engen Zeitvorgaben ausgetragen. Das gilt insbesondere für das Fender Rigging. Bei diesem Wettbewerbsteil müssen innerhalb von nur 50 Sekunden drei Fender in vorgegebener Reihenfolge in Wassertonnen versenkt werden. Die Spitzenteams, vornehmlich auch hier aus Russland, schaffen dies inzwischen in nur 35 Sekunden. Das dient allerdings weder der Flugsicherheit noch schont es das Material. Bei Übungen wie dem Parcours oder dem Präzisionsflug gibt es bei den Schiedsrichtern sehr unterschiedliche Auffassungen hinschtlich der Höhendefinitionen. Sie müssen schätzen, und jeder weiß, dass es da sehr individuelle Abweichungen geben kann. Insofern sind manche Wertungen schlichtweg falsch.

Dem will der Deutsche Hubschrauber-Club als Ausrichter der ODM entgegen wirken. Für dieses Jahr ist deshalb ein Wettbewerb außerhalb des FAI-Regelwerks geplant, bei dem es mehr Gestaltungsspielraum geben soll. Neue Elemente sollen ausprobiert werden, der Schwerpunkt soll mehr auf taktisches Fliegen verlagert werden.

Ein erstes Trainingslager, an dem auch Crews teilnehmen können, die nicht im DHC gemeldet sind, findet wie immer über Pfingsten (5. bis 9. Juni) in Nördlingen statt.

Lust auf Helikopter und Wettbewerbsfliegen? Hier sind noch einige Termine zum Vormerken:
Helidays in Kehlheim: 17./18. Mai
Helicopter Air Games in Sywell, Großbritannien: 27./ 28. Juni
Russische Meisterschaft: 10. bis 13. Juli
Helidays Austria in Gmunden (Traunsee): 5. bis 7. September



Weitere interessante Inhalte
Einstieg ins Helikopterbusiness AERO 2017: Diamond Aircraft präsentiert den DART-280

07.04.2017 - In der Wiener Neustadt lief die Entwicklungsarbeit im vergangenen Jahr auf Hochtouren: Geschäftsführer Christian Dries präsentierte im Rahmen der Pressekonferenz das Konzept eines neuen Helikopters … weiter

Tragschrauber AERO 2017: NIKI Aviation — der bulgarische Blitz

07.04.2017 - Niki Aviation, eine Autostunde östlich von Sofia beheimatet, hat vor zehn Jahren mit dem Bau eines Tragschraubers begonnen. Aus dem damaligen eher unansehnlichen Fluggerät sind jetzt moderne … weiter

Tandemsitzer AERO 2017: DTA baut oben ohne

07.04.2017 - Der Tragschrauberhersteller DTA aus Montelimar in Südfrankreich baut bereits seit geraumer Zeit den geschlossenen Tandemsitzer J-RO und hat dieses Gerät auch in Deutschland zertifiziert. … weiter

UL-Klasse AERO 2017: Flugschule baut Heli

07.04.2017 - Die Flugschule HeliTec aus dem südfranzösischen Montelimar wollte mit problematischem Fremdservice und schwierigen Ersatzteilbeschaffungen nichts mehr zu tun haben und konstruierte ihren eigenen … weiter

Sidey-by-side-Sitzer AERO 2017: Cicaré 8 — Der kleine Heli aus Argentinien

07.04.2017 - Erstmals in Deutschland stellt das Familienunternehmen Cicaré, das sich schon über Jahrzehnte mit Hubschraubern befasst, ein zweisitziges Exemplar vor. Er kam hier erst vor wenigen Wochen zerlegt an … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 06/2017

aerokurier
06/2017
24.05.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Stemme RS10.e elfin
- AutoGyro MTOsport 2017
- Lizenzen: PPL(A) und LAPL(A)
- CAT SET-IMC
- MiG 15
- LET Aero Ae-145
- Verstellpropeller

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App