12.05.2015
aerokurier

Premiere mit einer H175 von Airbus HelicoptersUmweltfreundliche IFR-Flüge mit dem Hubschrauber

Auf dem Weg zu umweltfreundlicheren Hubschraubereinsätzen hat Airbus Helicopters einen weiteren Meilenstein erreicht: Eine zweimotorige H175 flog im geräuscharmen IFR-Verfahren den Heliport an einem Verkehrsflughafen an.

Airbus Helicopters demonstriert leise IFR Anflüge

Ingenieure und Testpiloten sind zufrieden. Eine H175 hat die weltweit erste hubschrauberspezifische IFR-Landung an einem Heliport durchgeführt, der an einen Flughafen mit kommerziellem Flugbetrieb angesiedelt ist. Foto und Copyright: J-F Bramard  

 

Der umweltfreundliche IFR-Anflug auf den Heliport des Flughafens Toulouse-Blagnac im Südwesten Frankreichs erfolgte mit einer zweimotorigen H175. Das Ereignis fand zum Abschluss des siebenjährigen Projekts Clean Sky statt, ein europäisches Forschungsprogramm für die Luftfahrt. Sein Ziel ist die Entwicklung bahnbrechender Technologien, den den Lufttransport durch leisere, treibstoffeffizientere Flugzeuge und Helikopter umweltfreundlicher machen sollen.

Bei den Landeanflügen auf Toulouse übernahmen EGNOS (European Geostationary Navigation Overlay Service) und das europäische SBAS (Satellite-Based Augmentation System) die laterale und vertikale Führung. Da keine Interferenzen mit dem an- und abfliegenden Flugverkehr auf Toulouse stattfanden, konnte bewiesen werden, dass sich die hubschrauberspezifischen IFR-Verfahren für mittelgroße Zivilflughäfen eignen.

Tomasz Krysinski, Head of Innovation and Research bei Airbus Helicopters, hierzu: "Wir sind zuversichtlich, dass sich Flughäfen und abgelegene Orte in lärmsensibler Umgebung dank dieser umweltfreundlichen IFR-Verfahren verstärkt für Hubschrauber öffnen werden. Das ebnet dem Passagiertransport mit Hochgeschwindigkeitshubschraubern den Weg".

Die IFR-Anflüge basieren auf lärmoptimierten Flugpfaden, die bereits 2013 mit einer H155 von Airbus Helicopters erfolgreich erflogen wurden. 



Weitere interessante Inhalte
Wintersport-Unfälle Rega pausenlos im Einsatz

21.02.2017 - Rund 150 Mal mussten die Schweizer Rettungshelikopter der Rega von Samstagmorgen bis Sonntagabend ausrücken – so oft wie noch nie in diesem Winter. … weiter

Erfolgsstory 50 Jahre BO105

16.02.2017 - Am 16. Februar 1967 hob der legendäre Hubschrauber zu seinem Jungfernflug ab. Weltweit sind heute noch mehr als 400 Maschinen im Einsatz. … weiter

Bilanz 2016 ADAC Luftrettung startet zu 54444 Notfällen

07.02.2017 - Die Hubschrauber der gemeinnützigen ADAC Luftrettung sind im Jahr 2016 zu 54444 Notfällen gestartet. Damit hoben die Lebensretter tagsüber im Durchschnitt etwa alle fünf Minuten zu einem Einsatz ab. … weiter

Airbus Helicopters Positiver Jahresbericht für 2016

27.01.2017 - Mit 418 Maschinen konnte Airbus Helicopters letztes Jahr fünf Prozent mehr Hubschrauber ausliefern als 2015. Damit baut das Unternehmen seine Position als Marktführer weiter aus. … weiter

Flottenerneuerung geplant Rega setzt auf H145

09.12.2016 - Die schweizerische Rettungsflugwacht Rega hat den Kauf von sechs neuen Hubschraubern des Modells H145 beschlossen. Insgesamt belaufen sich die Kosten für die sechs Hubschrauber inklusive medizinischer … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 03/2017

aerokurier
03/2017
22.02.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Flight Training Special
- Klemm 25 im Eigenbau
- Neulackierung Segelflugzeug
- UL-Reisebericht Grönland
- Versicherungen, Teil 3
- WM in Australien
- Leserwahl 2017

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App