16.06.2015
aerokurier

100 Millionen FlugstundenTurbomeca-Antriebe durchbrechen Schallmauer

Turbomeca, der weltweite Marktführer bei den Helikopterantrieben, hat eine neue Rekordmarke gesetzt. Während der Paris Airshow wurde bekanntgegeben, dass Motoren des französischen Herstellers 100 Millionen Flugstunden geloggt haben.

Arrano 1A Triebwerk

Das Arrano A1 ist das jüngste Triebwerk einer Serie von zuverlässigen Helikopterantrieben des französischen Marktführers Turbomeca. Es treibt die neue H160 von Airbus Helicopters an. Foto und Copyright: Philippe Stroppa/Turbomeca  

 

Alle neun Sekunden hebt irgendwo auf der Welt ein Hubschrauber mit einem Turmbomeca-Triebwerk ab. Alle Antriebe zusammen haben bis heute 100 Millionen Flugstunden absolviert.

Die Geschichte der Helikopterantriebe aus Bordes, in Südfrankreich, beginnt 1949. Damals flog das erste Turbinentriebwerk des Herstellers. Seitdem stellte Turbomeca, heute eine Tochter der Safran-Gruppe, mehr als 72000 Motoren her, und ist inzwischen der führende Hersteller für Hubschrauberantriebe weltweit.

Auf einer Alouette II flog das Artouste II als erstes Turbinentriebwerk weltweit in Serie und stellte mit dem Hubschrauber einen Höhenweltrekord auf. 

Derzeit fliegen etwa 18200 Turbomeca-Motoren weltweit. Sowohl Bell Helicopter als auch Airbus Helicopters haben sich für Turbomeca als Partner für ihre brandneuen Modelle entschieden. Die einmotorige Bell 505 Jet Ranger X wird mit dem modifizierten Arrius-Antrieb starten, und die neue H160, die vor wenigen Tagen (am 12. Juni) in Marignane ihren Erstflug absolvierte, wird künftig von zwei Arrano-1A-Motoren agetrieben. Das Arrano 1Aist die jüngste Entwicklung bei Turbomeca, mit einem um mehr als 15 Prozent günstigeren Treibstoffverbrauch als vergleichbare Motoren in der Leistungsklasse.

Turbomeca bietet mehr als 2500 Kunden in 155 Ländern die breiteste Palette an Helikoptertriebwerken.



Weitere interessante Inhalte
Turbomeca liefert erstes Arrius 2R an Bell Helicopter aus Triebwerke aus Bordes für die Bell 505

11.09.2015 - Zum ersten Mal in der Geschichte wird ein Helikopter des US-Herstellers Bell Helicopter mit einem Antrieb aus der Produktion des französischen Marktführers Turbomeca fliegen. Antrieb der neuen Bell … weiter

Kontrakt für 40 Arriel-2E-Triebwerke Turbomeca betreut Antriebe der EC145-T2-Flotte der DRF Luftrettung

12.03.2015 - Triebwerkshersteller Turbomeca und die DRF Luftrettung schlossen auf der Heli-Expo in Orlando einen Vertrag, der den Support für 40 Arriel-2E-Triebwerke sicherstellt. Sie treiben die neue EC145 T2 an. … weiter

40. Geburtstag für Helikoptertriebwerk Arriel-Antrieb flog 1974 erstmals auf einer Gazelle

10.12.2014 - Die Helikopterantriebe von Turbomeca aus Frankreich sind weltweit führend. Ein neues Highlight seiner Erfolgsgeschichte setzte das in Bordes beheimatete Unternehmen nun mit dem 40. Geburtstag des … weiter

Turbomeca übergibt 500. Arriel-2D-Triebwerk Power für Sightseeing-Helikopter

18.03.2014 - Neuer Meilenstein für den weltgrößten Hersteller von Helikoptertriebwerken: Auf der Heli-Expo im kalifornischen Anaheim "übergab" Turbomeca-Firmenchef Olivier Andries das 500. Triebwerk aus der … weiter

Reparatur statt teurem Neukauf Rotorblatt-Chirurgie

04.11.2016 - Rotorblätter gehören zu den sicherheitskritischsten Teilen eines Hubschraubers. Weil sie sehr teuer sind, lohnen sich selbst aufwändige Reparaturen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 12/2016

aerokurier
12/2016
23.11.2016

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Me 262
- Reise: Südwest-Frankreich
- Pilot Report Remos GXiS
- Trixy Spirit
- Flugzeug einmotten
- Ventus Generation 3
- Fliegen über der Kalahari

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App