10.04.2014
aerokurier

Konner – Design made in ItalyTurbinenmodifikation für den Leichthubschrauber K1

Mit seinem ultraleichten Turbinenhubschrauber K1 hat Konner aus Italien bereits auf der AERO 2013 für Aufsehen gesorgt. Der Zweisitzer wurde mit einer selbst entwickelten Turbine vorgestellt.

AERO 2014 - Diesel-Helikopter Konner K1 - Turbine

Die TK 250 liefert 250 shp und verträgt sowohl Dieseltreibstoff als auch Kerosin. Foto und Copyright: Frank Herzog  

 

Die TK 250 liefert 250 shp und verträgt sowohl Dieseltreibstoff als auch Kerosin. In diesem Jahr legte das Unternehmen aus Amaro bei Udine noch einen Zahn zu und präsentierte einen modifizierten Helikopter in edlem italienischem Design, das farblich passend auf die Außenfarbe des Helikopters angepasst ist. Um die Aerodynamik des Helikopters zu verbessern, wurde eine rund um die Zelle verlaufende Ausbuchtung eliminiert. Im Ganzen wirkt der Zweisitzer nun breiter, wobei die großzügige Kabinenbreite selbst nicht verändert ist.

AERO 2014 - Diesel-Helikopter Konner K1

Im Ganzen wirkt der Zweisitzer nun breiter, wobei die großzügige Kabinenbreite selbst nicht verändert ist. Foto und Copyright: Frank Herzog  

 

Konner verpasst dem Helikopter aber in Kürze ein neues Element, das der Flugsicherheit dienlich ist. Gekoppelt an Haupt- und Heckrotor wird eine Elektro-Einheit (sie wiegt knapp 20 kg) installiert, die bei Reduzierung der Rotordrehzahl 50 shp Leistung zusätzlich, und unabhängig von der Turbine, zur Verfügung stellt. Der Pilot wird im Falle eines Triebwerkproblems in die Lage versetzt, den Helikopter sicher in eine Autoration zu bringen und zu landen. Die Erprobung soll binnen der kommenden drei Monate erfolgen.
Konner K1 hat bereits 7000 Flugstunden geloggt und im Jahr 2013 wurden sechs Maschinen verkauft. Allerdings ist das Muster bisher nur in Italien als UL-Hubschrauber zugelassen; es wird in einigen Ländern in der Experimental- und/oder Kit-Version akzeptiert.



Weitere interessante Inhalte
Einstieg ins Helikopterbusiness AERO 2017: Diamond Aircraft präsentiert den DART-280

07.04.2017 - In der Wiener Neustadt lief die Entwicklungsarbeit im vergangenen Jahr auf Hochtouren: Geschäftsführer Christian Dries präsentierte im Rahmen der Pressekonferenz das Konzept eines neuen Helikopters … weiter

Tragschrauber AERO 2017: NIKI Aviation — der bulgarische Blitz

07.04.2017 - Niki Aviation, eine Autostunde östlich von Sofia beheimatet, hat vor zehn Jahren mit dem Bau eines Tragschraubers begonnen. Aus dem damaligen eher unansehnlichen Fluggerät sind jetzt moderne … weiter

Tandemsitzer AERO 2017: DTA baut oben ohne

07.04.2017 - Der Tragschrauberhersteller DTA aus Montelimar in Südfrankreich baut bereits seit geraumer Zeit den geschlossenen Tandemsitzer J-RO und hat dieses Gerät auch in Deutschland zertifiziert. … weiter

UL-Klasse AERO 2017: Flugschule baut Heli

07.04.2017 - Die Flugschule HeliTec aus dem südfranzösischen Montelimar wollte mit problematischem Fremdservice und schwierigen Ersatzteilbeschaffungen nichts mehr zu tun haben und konstruierte ihren eigenen … weiter

Sidey-by-side-Sitzer AERO 2017: Cicaré 8 — Der kleine Heli aus Argentinien

07.04.2017 - Erstmals in Deutschland stellt das Familienunternehmen Cicaré, das sich schon über Jahrzehnte mit Hubschraubern befasst, ein zweisitziges Exemplar vor. Er kam hier erst vor wenigen Wochen zerlegt an … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 06/2017

aerokurier
06/2017
24.05.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Stemme RS10.e elfin
- AutoGyro MTOsport 2017
- Lizenzen: PPL(A) und LAPL(A)
- CAT SET-IMC
- MiG 15
- LET Aero Ae-145
- Verstellpropeller

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App