11.08.2010
aerokurier

laserpointer gegen helikoprterRettunghubschrauber erneut mit Laserpointer bestrahlt

Ein Rettungshubschrauber aus Luxemburg ist von einem Laserpointer bestrahlt und dann mit einem Blitzlichtgewitter belegt worden. Es ist dies nicht der erste Zwischenfall dieser Art, der die Behörden in Alarmbereitschaft versetzt.

Der Helikopter der Luxembourg Air Rescue (LAR) befand sich am 7. August nach einem Einsatz auf dem Rückweg von Aachen zu seinem Stützpunkt im Nachbarland.  Als er gegen 22 Uhr die luxemburgische Ortschaft Haller überflog, wurde er von einem Laserpointer angestrahlt. Zunächst blitzte es nur einmal in der Kabine, danach erlebte die Besatzung ein Blitzlichtgewitter, die Maschine wurde vom gebündelten Strahl des Laserpointers geradezu verfolgt. Da sich der Rettungshubschrauber in einer relativ großen Flughöhe befand, kam es zu keiner direkten Gefährdung der Besatzung. Anders verlief eine ähnliche Attacke vor einigen Wochen im Münsterland. Damals befand sich der ADAC-Rettungshubschrauber auf dem Rückweg zu seiner Basis am Flughafen Münster/Osnabrück, als er ebenfalls von einem Laserpointer angestrahlt wurde. Dabei traf der Laserstrahl den Piloten am Auge, so dass dieser nicht mehr in der Lage war, den Helikopter zu fliegen. Der Copilot setzte den Flug fort. Der Pilot musste augenärztlich behandelt werden. Die Staatsanwaltschaft ermittelt inzwischen wegen gefährlichen Eingriffs in den Luftverkehr.

Laserpointer können eine starke Schädigung der Augen verursachen, insbesondere beim Einsatz von Nachtsichtbrillen wird der ohnehin intensive Lichtstrahl um ein Vielfaches verstärkt. Zudem besteht die Gefahr, dass der Pilot nicht mehr weiterfliegen kann und damit die gesamte Crew, inklusive möglicher Passagiere oder Patienten, in Lebensgefahr gerät. Der Copilot an Bord ist keine Standardversion in der Luftrettung, erst recht nicht in zivilen, privat betriebenen Helikoptern.

Auch der Zwischenfall in Haller wurde den luxemburgischen Behörden gemeldet. Die modernen Hilfsmittel an Bord des Rettungshubschraubers machen eine präzise Standortermittlung des oder der Täter möglich.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 12/2016

aerokurier
12/2016
23.11.2016

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Me 262
- Reise: Südwest-Frankreich
- Pilot Report Remos GXiS
- Trixy Spirit
- Flugzeug einmotten
- Ventus Generation 3
- Fliegen über der Kalahari

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App