27.06.2014
aerokurier

Ein futuristisches FluggerätProjekt Zero erhält Entwicklungspreis

Zum zweiten Mal seit 2009 erhielt der italienisch-britische Helikopterhersteller AgustaWestland einen Preis des American Helicopter Museum and Education Center. Honoriert wurde das Projekt Zero, ein fututristisch anmutender Tiltrotor-Demonstrator.

Projekt Zero von AgustaWestland

Das Tiltrotor-Projekt Zero von AgustaWesland erhielt jetzt in den USA einen Enwicklungspreis. Foto und Copyright: AgustaWestland  

 

Bei einer Gala im American Helicopter Museum in West Chester, im US-Bundesstaat Pennsylvania, nahm Dr. James Wang für AgustaWestland den Innovationspreis des Museums stellvertretend für das gesamte Team entgegegen. Wang ist Vizepräsident der Entwicklunsabteilung beim italienisch-britischen Helikopterhersteller und gilt als der "Vater" des Tiltrotor-Projekts, das den Namen Zero trägt. Für die Helikopterentwicklung stellt Zero einen der signifikantesten Schübe der letzten Jahre dar.

"Die Würdigung des Projets durch das American Helicopter Museum ist die Reaktion auf AgustaWestlands Investition in die Entwlcklung des vertikalen Fluges. und stellt die positive Aufnhame dieser Technologie innerhalb der gesamten Drehflüglerindustrie dar", sagte Marc Sheffler, Vorsitzender der Museums-Jury. Das verblüffende Design des Projekts Zero, seine völlig aus dem Rahmen fallende Innovation und die sehr schnelle Entwicklung stellten eine außergewöhnliche Leistung dar und seien eine Inspiration für alle.

Unter der Leitung von Dr. Wang entwickelte und baute das AgustaWestland-Team das Projekt Zero. Germensam mit 16 beteiligten Unternehmen wurde das Ein-Tonnen Fluggerät, dessen Steuerungen elektrisch sind, binnen sechs Monaten zum Erstflug gebracht. 

Im Jahr 2009 zeichnete das American Helicopter Museum die bedein Piloten Scott Kasprowicz und Steve Sheik aus, die einen Rund-um-die-Welt-Geschwindigkeitsrekord mit einer zweimotrigen A109 von AgustaWestland aufgestellt hatten. Es ist ausgesprochen ungewöhnlich, dass ein Unternehmen oder eine Organisation den renommierten US-Preis zweimal erhält.



Weitere interessante Inhalte
Konnektivität in der Luft wie am Boden RUAG entwickelt LTE-Verbindung für Hubschrauber

06.03.2017 - RUAG Aviation arbeitet derzeit an der Zulassung eines 4G/LTE System für Hubschrauber. Flugtests zeigten die „zuverlässige “ Verbindung zum 4G-Netz. … weiter

Heli-Expo 2017 Honeywell reduziert Prognose für Hubschrauber-Absatz

06.03.2017 - Am Vortag der Heli-Expo in Dallas hat Honeywell Aerospace seinen traditionellen Purchase Outlook veröffentlicht. Die Prognose für die nächsten fünf Jahre wurde um etwa 400 Hubschrauber gesenkt. … weiter

Zulassung durch Hersteller Leonardo RUAG-Service für AW139

06.12.2016 - RUAG Aviation hat für seine Schweizer Standorte Sion und Lugano den Status als autorisiertes Service Center für den AW139-Helikopter von Leonardo erhalten. … weiter

Neue Hubschrauber Heli-Expo 2016 in Louisville

26.04.2016 - Trotz Talfahrt des Ölpreises schwächelt die Wirtschaft, auch der Hubschrauberabsatz ging 2015 um 20 Prozent zurück. Dennoch präsentierten sich die Hersteller auf der Heli-Expo mit neuen, innovativen … weiter

Finmeccanica AW109 Trekker startet zum Erstflug

03.03.2016 - In Cascina Costa hat eine neue Version der AW109 mit Kufenlandegestell am Mittwoch ihren ersten Flug absolviert. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 08/2017

aerokurier
08/2017
28.06.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Faszination: Die besten Fotos aus sechs Jahrzehnten Fliegen
- Zukunft der General Aviation: Elektroflug und Urban Mobility
- Wahre Legenden: Zehn Fluggeräte der Superlative
- Praxis: Überleben auf hoher See
- Pilot Report: Piper M350 im Test

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

Be a pilot