31.03.2011
aerokurier

Polizeihelikopter stürzt in Achensee

Eine EC135 der österreichischen Polizei stürzte am 30. März aus bisher ungeklärter Ursache in den Achensee und versank. Nachdem es zuerst Hoffnung auf Überlebende gegeben hatte, geht die Polizei nun davon aus, dass alle vier Insassen bei dem Absturz ums Leben kamen.

EC135 Austria Polizei

Eine EC135 des österreichischen Innenministeriums. Sie ist baugleich mit der abgestürzten Maschine. Foto und Copyright: Eurocopter  

 

Der in Innsbruck stationierte Polizeihubschrauber des Typs EC135 P2+ mit der Kennung OE-BXF befand sich auf einem Übungsflug über dem Achensee in Tirol. An Bord befanden sich der 41-jährige, als erfahren geltende Pilot, ein 38-jähriger Polizeibeamter sowie ein 53-jähriger Grenzpolizist. Ein 43-jähriger Polizist des schweizerischen Grenzwachtskorps, der im Rahmen eines internationalen Austauschs in Österreich weilte, war ebenfalls an Bord. Ein Augenzeuge hatte berichtet, der Helikopter sei zuerst tief über dem Achensee gekreist, dann mit den Kufen eingetaucht, sofort wieder nach oben geschnellt, schließlich ins Wasser gestürzt und sofort versunken.

Bei den sofort eingeleiteten Rettungsmaßnahmen wurde der Leichnam eines der vier Insassen gefunden. Die Polizei vermutet, dass sich die drei weiteren Insassen noch im Helikopter befinden. Die Bergung gestaltet sich indes als schwierig, weil sich das  Wrack in einer Tiefe von mehr als 100 Metern befindet. Die Wassertemperatur beträgt derzeit etwa 2 °C.   



Weitere interessante Inhalte
Wintersport-Unfälle Rega pausenlos im Einsatz

21.02.2017 - Rund 150 Mal mussten die Schweizer Rettungshelikopter der Rega von Samstagmorgen bis Sonntagabend ausrücken – so oft wie noch nie in diesem Winter. … weiter

Erfolgsstory 50 Jahre BO105

16.02.2017 - Am 16. Februar 1967 hob der legendäre Hubschrauber zu seinem Jungfernflug ab. Weltweit sind heute noch mehr als 400 Maschinen im Einsatz. … weiter

Bilanz 2016 ADAC Luftrettung startet zu 54444 Notfällen

07.02.2017 - Die Hubschrauber der gemeinnützigen ADAC Luftrettung sind im Jahr 2016 zu 54444 Notfällen gestartet. Damit hoben die Lebensretter tagsüber im Durchschnitt etwa alle fünf Minuten zu einem Einsatz ab. … weiter

Airbus Helicopters Positiver Jahresbericht für 2016

27.01.2017 - Mit 418 Maschinen konnte Airbus Helicopters letztes Jahr fünf Prozent mehr Hubschrauber ausliefern als 2015. Damit baut das Unternehmen seine Position als Marktführer weiter aus. … weiter

Flottenerneuerung geplant Rega setzt auf H145

09.12.2016 - Die schweizerische Rettungsflugwacht Rega hat den Kauf von sechs neuen Hubschraubern des Modells H145 beschlossen. Insgesamt belaufen sich die Kosten für die sechs Hubschrauber inklusive medizinischer … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 03/2017

aerokurier
03/2017
22.02.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Flight Training Special
- Klemm 25 im Eigenbau
- Neulackierung Segelflugzeug
- UL-Reisebericht Grönland
- Versicherungen, Teil 3
- WM in Australien
- Leserwahl 2017

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App