05.01.2015
aerokurier

RK-1 für Wintereinsätze abflugbereit Lawinensuchgerät für ARA Flugrettung in Österreich

Die Wintersportsaison in Österreichs Skigebieten ist in vollem Gange. Allerdings besteht derzeit auch ein vergrößertes Lawinenrisiko. Dafür erhielt der Fresacher Notarzthubschrauber RK-1 der ARA Flugrettung jetzt ein spezielles Lawinensuchgerät.

ARA Flugrettung mit Lawinensuchgerät

Die ARA Flugrettung, im Bild eine BK 117, kann über dem Skigebiet Goldeck jetzt ein Lawinensuchgerät einsetzen. Foto und Copyright: ARA Flugrettung  

 

Der in Fresach, in Kärnten, stationierte Notarzthubschrauber RK-1 der ARA Flugrettung ist an 365 Tagen im Jahr, jeweils von 7 Uhr bis Sonnenuntergang, im Einsatz und wird im Winter häufig in das Skigebiet Goldeck alarmiert. Die Besatzung des Helikopters, eine BK 117, bringt vor allem in der Wintersaison schnelle Hilfe für verletzte Sportler, vornehmlich Skifahrer.

Bei kritischen Wetterlagen, insbesondere nach starkem Schneefall oder bei Tauwetter, ist die Lawinengefahr in den Bergen besonders groß. Dafür wurde jetzt der Fresacher Rettungshubschrauber mit einem Detektor ausgerüstet, der hilft, Verschüttete schneller zu finden. Der Dektor wird von der Firma Recco kostenlos zur Verfügung gestellt. Zudem gibt es Schulungen für das fliegende Personal sowie technischen Support.

Der Helikopter ist zudem mit einer Rettungswinde ausgestattet sowie mit Schneebrettern, die ein Einsinken in tiefem Schnee verhindern. Und weil die Temperaturen in den Bergen oft sehr niedrig sein können, ist der Helikopter zusätzlich mit einem Heizaggregat ausgestattet, das die Temperatur innerhalb des Hubschraubers bei 10 bis 12 Grad C hält, und somit die Funktionsfähigkeit des medizinischen Equipments gewährleistet.

Die gemeinnützige ARA Flugrettungs GmbH mit Sitz in Klagenfurt wurde 2001 gegründet und betreibt in Österreich professionell Luftrettung mit Helikoptern als Teil der DRF Luftrettung.



Weitere interessante Inhalte
Nasse Kufen Rettungstraining für Polizeihubschrauber-Piloten

16.02.2015 - Jährlich geraten Hunderte von Menschen in deutschen Gewässern in Lebensgefahr. Eine Rettung ist äußerst zeitkritisch, denn nur wenn es schnell geht, kann das Opfer vor dem Ertrinken bewahrt werden. … weiter

Französische Evolution Cockpit-Innovationen bei Helikoptern

20.11.2014 - In naher Zukunft wird es Cockpits in Helikoptern geben, die innerhalb der Musterfamilien völlig identisch sind und die Arbeit des Piloten auf ein Minimum reduzieren. Eurocopter machts vor: … weiter

Einsatzplus für gelbe Luftretter ADAC: 27356 Einsätze im ersten Halbjahr 2014

21.07.2014 - Der milde Winter mit wenigen Nebellagen sorgte dafür, dass die Hubschrauber der ADAC Luftrettung im ersten Halbjahr 2014 ein Plus von sieben Prozent verbuchten. In Zahlen heißt das: 27356 geflogene … weiter

Drei Tote bei Übungsflug mit BK 117 DRF-Hubschrauber über der Ostsee abgestürzt

01.03.2014 - Ein für den Offshore-Werksrettungsdienst zuständiger Hubschrauber der DRF Luftrettung, der in Güttin (Insel Rügen) stationiert ist, ist am Abend des 28. Februar bei einem routinemäßigen Übungsflug … weiter

Jubiläum der DRF Luftrettung 40 Jahre DRF Luftrettung

14.06.2013 - Mit einem Festakt und der Ehrung von Siegfried und Ute Steiger, den Gründern der DRF (Björn-Steiger-Stiftung) beging die DRF Luftrettung am Flugplatz Karlsruhe/Baden-Baden am 13. Juni ihr 40-jähriges … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 12/2016

aerokurier
12/2016
23.11.2016

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Me 262
- Reise: Südwest-Frankreich
- Pilot Report Remos GXiS
- Trixy Spirit
- Flugzeug einmotten
- Ventus Generation 3
- Fliegen über der Kalahari

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App