24.04.2013
aerokurier

Konner K1: Diesel-UL-Helikopter aus Italien

Seit zehn Jahren arbeiten die Ingenieure in Amoro, bei Udine, an dem neuen Zweisitzer und seinem Antrieb. Auf der AERO gab der Helikopter mit der Bezeichnung K1 jetzt sein Debüt.

Das kompakte Leichtgewicht (MTOW 450 kg, Leergewicht 290 kg) fliegt seit rund drei Jahren mit einer selbst-entwickelten  Gasturbine, TK250. Sie leistet 250 shp und ist mit FADEC der neuesten Generation ausgestattet. Laut Konner war Fliegen noch nie so einfach. Bei mehr als 500 Flugstunden haben insgesamt fünf Prototypen die Leistungen des nur 50 kg leichten Motors, der sowohl Dieseltreibstoff als auch Kerosin verträgt, unter Beweis stellen können.

Laut Hersteller liegt die Reisegeschwindigkeit der K1 bei 115 kts (213 km/h), die VNE bei 135 kts (250 km/h).  Die Steigrate beträgt 2600 ft/m (800 m/min). Die Reichweite wird mit 320 NM (592 km) beziffert.

Das besondere Merkmal des Helikopters ist seine ungewöhnliche, zur Stabilität beitragende Finne am Heck. Sie sei effizient, sagt Konners technischer Leiter Erich Dario, und als Design-Element zudem sehr schön.

Konner geht davon aus, dass die Zulassung der K1 in der UL-Kategorie Ende 2014 erfolgen kann. Gedacht ist der Helikopter für das Flugtraining, wobei man in erster Linie von einem Markt außerhalb Europas ausgeht (Brasilien, Südafrika, Australien und China).  Derzeit liegen 47 Bestellungen vor. Als „AERO-Goodie“ sollen die 50 ersten Kunden, die per Website ordern, einen speziellen Rabatt auf den Kaufpreis erhalten.

www.konnerhelicopters.com auf der AERO in Halle A6.  



Weitere interessante Inhalte
Wintersport-Unfälle Rega pausenlos im Einsatz

21.02.2017 - Rund 150 Mal mussten die Schweizer Rettungshelikopter der Rega von Samstagmorgen bis Sonntagabend ausrücken – so oft wie noch nie in diesem Winter. … weiter

Erfolgsstory 50 Jahre BO105

16.02.2017 - Am 16. Februar 1967 hob der legendäre Hubschrauber zu seinem Jungfernflug ab. Weltweit sind heute noch mehr als 400 Maschinen im Einsatz. … weiter

Bilanz 2016 ADAC Luftrettung startet zu 54444 Notfällen

07.02.2017 - Die Hubschrauber der gemeinnützigen ADAC Luftrettung sind im Jahr 2016 zu 54444 Notfällen gestartet. Damit hoben die Lebensretter tagsüber im Durchschnitt etwa alle fünf Minuten zu einem Einsatz ab. … weiter

Jahresbilanz 2016 DRF fliegt 35000 Luftrettungseinsätze

27.01.2017 - Die Piloten, Notärzte und Rettungsassistenten der DRF Luftrettung leisteten im vergangenen Jahr 35 846 Notfalleinsätze (2015: 36476 Einsätze). … weiter

Airbus Helicopters Positiver Jahresbericht für 2016

27.01.2017 - Mit 418 Maschinen konnte Airbus Helicopters letztes Jahr fünf Prozent mehr Hubschrauber ausliefern als 2015. Damit baut das Unternehmen seine Position als Marktführer weiter aus. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 02/2017

aerokurier
02/2017
25.01.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zlin Aviation Shock Cup
- Flugzeugreport: Howard DGA-15
- 21 Seiten Segelflug-Extra
- Luftfahrtversicherungen
- 8,33-kHz-Upgrade
- Jumbolino BAe 146
- Tipps für Trips: Schloss Basthorst

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App