24.04.2013
aerokurier

Konner K1: Diesel-UL-Helikopter aus Italien

Seit zehn Jahren arbeiten die Ingenieure in Amoro, bei Udine, an dem neuen Zweisitzer und seinem Antrieb. Auf der AERO gab der Helikopter mit der Bezeichnung K1 jetzt sein Debüt.

Das kompakte Leichtgewicht (MTOW 450 kg, Leergewicht 290 kg) fliegt seit rund drei Jahren mit einer selbst-entwickelten  Gasturbine, TK250. Sie leistet 250 shp und ist mit FADEC der neuesten Generation ausgestattet. Laut Konner war Fliegen noch nie so einfach. Bei mehr als 500 Flugstunden haben insgesamt fünf Prototypen die Leistungen des nur 50 kg leichten Motors, der sowohl Dieseltreibstoff als auch Kerosin verträgt, unter Beweis stellen können.

Laut Hersteller liegt die Reisegeschwindigkeit der K1 bei 115 kts (213 km/h), die VNE bei 135 kts (250 km/h).  Die Steigrate beträgt 2600 ft/m (800 m/min). Die Reichweite wird mit 320 NM (592 km) beziffert.

Das besondere Merkmal des Helikopters ist seine ungewöhnliche, zur Stabilität beitragende Finne am Heck. Sie sei effizient, sagt Konners technischer Leiter Erich Dario, und als Design-Element zudem sehr schön.

Konner geht davon aus, dass die Zulassung der K1 in der UL-Kategorie Ende 2014 erfolgen kann. Gedacht ist der Helikopter für das Flugtraining, wobei man in erster Linie von einem Markt außerhalb Europas ausgeht (Brasilien, Südafrika, Australien und China).  Derzeit liegen 47 Bestellungen vor. Als „AERO-Goodie“ sollen die 50 ersten Kunden, die per Website ordern, einen speziellen Rabatt auf den Kaufpreis erhalten.

www.konnerhelicopters.com auf der AERO in Halle A6.  



Weitere interessante Inhalte
Flottenerneuerung geplant Rega setzt auf H145

09.12.2016 - Die schweizerische Rettungsflugwacht Rega hat den Kauf von sechs neuen Hubschraubern des Modells H145 beschlossen. Insgesamt belaufen sich die Kosten für die sechs Hubschrauber inklusive medizinischer … weiter

Neues Fliegerevent GyroJENA FlyIn

09.12.2016 - Am Wochenende vom 14.-16. Juli 2017 findet auf dem Verkehrslandeplatz Jena-Schöngleina (EDBJ) das 1. GyroJENA FlyIn statt. … weiter

Gründer Martin Stucki geschasst Marenco Swisshelicopter beruft Löwenstein als neuen Chef

07.12.2016 - Der Verwaltungsrat der Marenco Swisshelicopter AG (MSH) hat mit Martin Stucki vereinbart, dass sich dieser von seinen Aufgaben bei MSH zurückziehen wird. … weiter

Zulassung durch Hersteller Leonardo RUAG-Service für AW139

06.12.2016 - RUAG Aviation hat für seine Schweizer Standorte Sion und Lugano den Status als autorisiertes Service Center für den AW139-Helikopter von Leonardo erhalten. … weiter

Reparatur statt teurem Neukauf Rotorblatt-Chirurgie

04.11.2016 - Rotorblätter gehören zu den sicherheitskritischsten Teilen eines Hubschraubers. Weil sie sehr teuer sind, lohnen sich selbst aufwändige Reparaturen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 12/2016

aerokurier
12/2016
23.11.2016

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Me 262
- Reise: Südwest-Frankreich
- Pilot Report Remos GXiS
- Trixy Spirit
- Flugzeug einmotten
- Ventus Generation 3
- Fliegen über der Kalahari

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App