14.06.2016
aerokurier

Zweiter Hubschrauberflug für Formel 1-BolideWucher Helikopter verleiht Red Bull-Fahrzeug Flügel

Ein nicht alltägliches Frachtstück ist als Leihgabe im Heliport von Wucher Helicopter zu besichtigen.

Red Bull F1 am Haken von Wucher Helicopter

Der Red Bull Formel 1-Bolide am Haken. Foto und Copyright: Wucher Helicopter  

 

Showdown auf der Kitzbühler Streif im Januar 2016: In einem Showduell zeigen zwei Könner, was Geschwindigkeit bedeutet. Der eine ist eine Instanz des Skizirkus: Aksel Lund Svindal, Olympiasieger und fünfmaliger Weltmeister. Der andere ist ebenfalls schnell unterwegs, aber eigentlich auf Asphalt. Max Verstappen, Formel 1-Novize und Sieger des Spanien-Grand Prix 2016. Während Svindal sichtlich in seinem Element ist, dürfte es für Verstappen eine extreme Herausforderung gewesen sein, den Red Bull-Bliden mit eigens angefertigten Schneeketten im Schnee des Startbereichs der Streif auf Kurs zu halten. Doch bevor die Show beginnen konnte, mussten dem Formel 1-Wagen Flügel wachsen, um ihn auf den Berg zu bringen. Die österreichische Firma Wucher Helikopter nahm den Red Bull an den Haken und hievte das rund 650 Kilogramm schwere Vehikel am Seil auf den frischen Schnee des Hahnenkamms, und Svindal und Verstappen boten dort eine beeindruckende Show.

Jüngst bekam der Red Bull-Wagen ein zweites Mal dank Wucher Flügel, denn Red Bull Racing stellte dem Unternehmen das Fahrzeug als Leihgabe zur Verfügung. So können Besucher des Heliports in Ludesch beispielsweise im Rahmen einer Backstage-Tour oder im Zuge eines Rundfluges dieses Unikat bestaunen. Die Positionierung am Wucher-Standort erfolgte natürlich in gewohnter Millimeter-Arbeit durch die Wucher-Crew vom Hubschrauber aus.



Weitere interessante Inhalte
RUAG Aviation Integration eines Sicherheitssystems in einen EC635

22.03.2017 - Das Schweizer Unternehmen installierte ein Pilotenassistenz und Sicherheitssystem in einen EC635 der Schweizer Luftwaffe, der im Rahmen eines Testprogramms der Nato zum Einsatz kommt. … weiter

Großauftrag Reignwood bestellt 50 Bell 505 Jet Ranger X

15.03.2017 - Im Rahmen der Heli-Expo 2017 schlossen der US-amerikanische Hubschrauberhersteller Bell und das chinesisch-thailändische Unternehmen Reignwood einen Vertrag über 50 Bell 505 Jet Ranger X ab. … weiter

Pratt & Whitney Canada Längere TBO für H135P2-Triebwerk erhalten

09.03.2017 - Das LBA genehmigte ein verlängertes Wartungsintervall für die PW206B2-Turbine, die in der H135P2-Flotte der DRF Luftrettung zum Einsatz kommt. … weiter

Flottenmodernisierung QinetiQ bestellt vier H125

08.03.2017 - Die neuen Helikopter sollen bei der Ausbildung von Testpiloten und Ingenieuren an der Empire Test Pilots‘ School (ETPS) zum Einsatz kommen. Die Indienststellung der vier H125 wird für 2019 erwartet. … weiter

Heli-Expo 2017 Bell übergibt erste 505 Jet Ranger X

08.03.2017 - Bell hat in Dallas das erste Model 505 an einen Kunden übergeben. Die Pilotenausbildung läuft in Fort Worth. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 03/2017

aerokurier
03/2017
22.02.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Flight Training Special
- Klemm 25 im Eigenbau
- Neulackierung Segelflugzeug
- UL-Reisebericht Grönland
- Versicherungen, Teil 3
- WM in Australien
- Leserwahl 2017

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App