22.08.2012
aerokurier

Hubschrauber WM Russland 2012Hubschrauber-WM in Russland mit sieben deutschen Crews

Der Flugplatz von Drakino, etwa 100 Kilometer südlich von Moskau gelegen, ist Austragungsort der 14. Hubschrauber-Weltmeisterschaft. Hier messen sich vom 22. bis zum 26. August 51 Teams aus elf Nationen.

Hubschrauber WM Russland 2012

Bei der 14. Hubschrauber-Weltmeisterschaft werden die Gastgeber auch wieder mit ihren betagten Mi-2 Helikoptern antreten. Foto und Copyright: Russian Helicopters  

 

Neben zahlreichen Schiedsrichtern, Beobachtern und Helfern stellt Deutschland insgesamt sieben Besatzungen, darunter mit Martina Schäfer/Uta Zielezniak (auf R44) auch ein reines Damenteam. Mit 17 Jahren ist Toni Iberler nicht nur der jüngste Hubschrauberpilot der WM, er fliegt mit seinem Vater Werner als Copilot auch auf dem modernsten Muster dieses Wettbewerbs, der Cabri G2. Mit dabei auch die erfolgreichen deutschen Teams, die in der jüngsten Vergangenheit bei Wettbewerben immer auf vorderen Plätzen landen konnten: Andreas Rübner/Holger Wolff (R44), Martin Eigner/Michael Schauff (R44), Marcel Stegmüller/Jens Scholpp (R22), Rudolf Frank/Helmut Korb (S 300). Als internationales Team starten Ruedi Boser aus der Schweiz und seine deutsche Lebensgefährtin Bettina Schleidt, auf R22.

Der Großteil der deutschen Mannschaft war mit Linienflugzeugen nach Moskau geflogen und von dort weiter nach Drakino gefahren, um die in Russland gecharterten Helikopter in Empfang zu nehmen sowie notwendige Checkflüge zu erledigen. Die Teams Klaus Hackl/Michael Junk (R44) und Iberler/Iberler waren am 16. August gemeinsam mit der Schweizer EC120-Crew Hans Wüthrich/Monika Arbenz und dem deutschen Delegationschef Hubert Gesang in Straubing gestartet und binnen drei Tagen über Tschechien, Polen und die Ukraine nach Russland geflogen. Unterwegs trafen sie auf Teams aus den Niederlanden (AS350), aus Großbritannien (R22, R44, Gazelle, AS350), Österreich (BO 105) sowie auf eine weitere EC120-Crew aus der Schweiz. Der Pulk mit insgesamt zwölf Hubschraubern landete am 19. August auf dem russischen Zollflugplatz Belgorod. Die Russen hatten ein Areal des Platzes kurzerhand zur „Zollzone“ erklärt, für die Helikopter abgesperrt und eine für russische Verhältnisse recht lockere Kontrolle durchgeführt. Allerdings wussten die Crews nicht, dass Irina Grushina, die Organisationschefin der 14. FAI-Hubschrauber-WM zuvor 168 Seiten hatte ausfüllen müssen, um die Flüge der westlichen Helikopter bei der russischen Flugbehörde erst zu ermöglichen. In Belgorod ging nach alter russischer Sitte auch ein russischer Scout an Bord einer der AS350; er geleitete die Zwölfer-Formation über Orjel weiter nach Drakino.

Fortsetzung folgt ...



Weitere interessante Inhalte
Wintersport-Unfälle Rega pausenlos im Einsatz

21.02.2017 - Rund 150 Mal mussten die Schweizer Rettungshelikopter der Rega von Samstagmorgen bis Sonntagabend ausrücken – so oft wie noch nie in diesem Winter. … weiter

Erfolgsstory 50 Jahre BO105

16.02.2017 - Am 16. Februar 1967 hob der legendäre Hubschrauber zu seinem Jungfernflug ab. Weltweit sind heute noch mehr als 400 Maschinen im Einsatz. … weiter

Bilanz 2016 ADAC Luftrettung startet zu 54444 Notfällen

07.02.2017 - Die Hubschrauber der gemeinnützigen ADAC Luftrettung sind im Jahr 2016 zu 54444 Notfällen gestartet. Damit hoben die Lebensretter tagsüber im Durchschnitt etwa alle fünf Minuten zu einem Einsatz ab. … weiter

Jahresbilanz 2016 DRF fliegt 35000 Luftrettungseinsätze

27.01.2017 - Die Piloten, Notärzte und Rettungsassistenten der DRF Luftrettung leisteten im vergangenen Jahr 35 846 Notfalleinsätze (2015: 36476 Einsätze). … weiter

Airbus Helicopters Positiver Jahresbericht für 2016

27.01.2017 - Mit 418 Maschinen konnte Airbus Helicopters letztes Jahr fünf Prozent mehr Hubschrauber ausliefern als 2015. Damit baut das Unternehmen seine Position als Marktführer weiter aus. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 02/2017

aerokurier
02/2017
25.01.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zlin Aviation Shock Cup
- Flugzeugreport: Howard DGA-15
- 21 Seiten Segelflug-Extra
- Luftfahrtversicherungen
- 8,33-kHz-Upgrade
- Jumbolino BAe 146
- Tipps für Trips: Schloss Basthorst

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App