27.06.2014
aerokurier

Traunsee ist Kulisse für HeliDays Helikoptertreffen in Gmunden

Zum sechsten Mal finden im September am Traunsee in Oberösterreich die HeliDays Austria statt. Das Event hat sich im Laufe der Jahre zu einem "Must" in der Helikopterbranche entwickelt - mit geselligem Get togehter aber auch mit guten Fachvorträgen und ernsten Hintergrundgesprächen zum Helikopterfliegen in der Zukunft.

American Eurocopter baut AS350 komplett in USA

Die AS350 Ecurueil von Airbus Helicopters ist einer der populärsten Helikopter weltweit; sie wird auch bei den HeliDays am Traunsee wieder vertreten sein. Foto und Copyright: Airbus Helicopters USA  

 

Gmunden am Traunsee in Oberösterreich steht vom 5. bis 7. September wieder ganz im Zeichen drehender Rotoren. Veranstalter des Internationalen Hubschrauber-Forums sind Wolf-Dietrich Tesar, ehemaliger Fluglehrer beim Bundesheer und Leiter der Helikopter-WM in Aigen, sowie der Helikopterpilot Daniel Ebner, der die HeliDays Austria seit 2009 erfolgreich organisiert.

Die Veranstaltung beginnt am Nachmittag des 5. September (Freitag) mit der Ankuft der ersten Helikopter auf dem Außenlandegelände am "Flachberg", der sich etwas außerhalb von Gmunden befindet. Am Samstag werden weitere Helikopter anfliegen, während sich der Außenlandeplatz mit einem "Public Day" der Öffentlichkeit präsentiert. Es gibt eine Ausstellung von Modellhubschraubern, Modellvorführungen, Rundflüge, Informationsstände zur Pilotenausbildunbg in Österreich und in Deutschland sowie Präsentationen des ÖAMTC und der Flugpolizei. Nach einem Abendempfang im Tagungshotel (am See) wird den Besuchern eine Flugshow geboten und am späteren Abend gibt es auch ein Feuerwerk. 

Der Sonntagvormittag steht im Zeichen von Fachvorträgen rund um das Thema Helikopter. Parallel wird der Public Day am Außenlandeplatz fortgesetzt. Ab 13 Uhr fliegen die Helikopter wieder zu ihren Heimtastützpunkten zurück.

Im Vorjahr waren bei den HeliDays Austria rund 60 Helikopter aus Österreich, Deutschland, der Schweiz, Liechtenstein, Großbritannien, Ungarn und Russland vertreten. Zudem werden zahlreiche Besucher und Zaungäste erwartet, die auf dem Landweg an den Traunsee gelangen.



Weitere interessante Inhalte
Einstieg ins Helikopterbusiness AERO 2017: Diamond Aircraft präsentiert den DART-280

07.04.2017 - In der Wiener Neustadt lief die Entwicklungsarbeit im vergangenen Jahr auf Hochtouren: Geschäftsführer Christian Dries präsentierte im Rahmen der Pressekonferenz das Konzept eines neuen Helikopters … weiter

Tragschrauber AERO 2017: NIKI Aviation — der bulgarische Blitz

07.04.2017 - Niki Aviation, eine Autostunde östlich von Sofia beheimatet, hat vor zehn Jahren mit dem Bau eines Tragschraubers begonnen. Aus dem damaligen eher unansehnlichen Fluggerät sind jetzt moderne … weiter

Tandemsitzer AERO 2017: DTA baut oben ohne

07.04.2017 - Der Tragschrauberhersteller DTA aus Montelimar in Südfrankreich baut bereits seit geraumer Zeit den geschlossenen Tandemsitzer J-RO und hat dieses Gerät auch in Deutschland zertifiziert. … weiter

UL-Klasse AERO 2017: Flugschule baut Heli

07.04.2017 - Die Flugschule HeliTec aus dem südfranzösischen Montelimar wollte mit problematischem Fremdservice und schwierigen Ersatzteilbeschaffungen nichts mehr zu tun haben und konstruierte ihren eigenen … weiter

Sidey-by-side-Sitzer AERO 2017: Cicaré 8 — Der kleine Heli aus Argentinien

07.04.2017 - Erstmals in Deutschland stellt das Familienunternehmen Cicaré, das sich schon über Jahrzehnte mit Hubschraubern befasst, ein zweisitziges Exemplar vor. Er kam hier erst vor wenigen Wochen zerlegt an … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 04/2017

aerokurier
04/2017
29.03.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 48 Seiten AERO Special
- Pilot Report Dynali H3
- Versicherungen, Teil 3
- Heli-Expo
- Pulkfliegen: Risiken und Alternativen
- Lizenz-Übersicht, Teil 1
- MAF-Ausbildung

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App