19.05.2014
aerokurier

Gutes Flugwetter und viel Fachliches Helidays 2014 in Kelheim

Zum Mekka für Helikopterpiloten entwickelt sich die Stadt Kelheim. Am 17. und 18. Mai trafen sich dort bei exzellentem Flugwetter wieder die Helikopterenthusiasten zum Austausch von Erfahrungen und Informationen rund um den Drehflügler.

Helidays Kehlheim 2014

Bestes Flugwetter bescherte den Helidays in Kehlheim regen Flugbetrieb mit Helikoptern. Foto und Copyright: Bettina Schleidt  

 

IN DIESEM ARTIKEL

Die Stadt Kelheim, auf einer Insel zwischen der Donau und der Altmühl (Main-Donau-Kanal) gelegen, war am 17. und 18. Mai wieder Gastgeber der Helidays. Hier treffen sich seit einigen Jahren Helikopterenthusiasten aus allen Teilen Deutschlands sowie aus den angrenzenden Nachbarländern Österreich und Schweiz. Partnerstadt der Helidays ist Gmunden am Traunsee, Ausrichter des österreichischen Pendants zu den bayerischen Helidays.

Rund 20 Helikopter, von zweisitzigen Mustern wie R22 oder Schweizer 300, über die R44, MD500, Aloutette II oder Bell 206 bis hin zur EC120, waren in Kerhlheim vertreten. Für das eigens für die Helidays präparierte Außengelände, eine Landewiese in Sichtweite zur klassizistischen Befreiungshalle auf dem Michaelsbergelände, gab es für angemeldete Teilnehmer eine Außenstart- und Landegenehmigung mit eigener Frequenz und Pflichtmeldepunkten. Ein Großteil der mehr als 100 Gäste war auf dem Landweg nach Kelheim gereist.

Bayerisch zünftig wurde der Abend verbracht. In einem Tradtionsbrauhaus spielten die Original Old Perlacher Roof Stompers unter der Leitung von Dr. Fritz Renner Classic Dixieland. Der Arzt aus München ist schon seit Jahren eine feste größe in der drehflüglerszene. Er ist Teilnehmer bei deutschen meisterschaften und weltmeisterschaften und fliegt auf der Schweizer 300 gemeinsam mit seinem Sohn Jens als Copilot. Der pilotiert hauptberuflich Ambulanzflugzeuge.


WEITER ZU SEITE 2: Der Mensch im Fokus der Sicherheit

1 | 2 |     


Weitere interessante Inhalte
Wintersport-Unfälle Rega pausenlos im Einsatz

21.02.2017 - Rund 150 Mal mussten die Schweizer Rettungshelikopter der Rega von Samstagmorgen bis Sonntagabend ausrücken – so oft wie noch nie in diesem Winter. … weiter

Erfolgsstory 50 Jahre BO105

16.02.2017 - Am 16. Februar 1967 hob der legendäre Hubschrauber zu seinem Jungfernflug ab. Weltweit sind heute noch mehr als 400 Maschinen im Einsatz. … weiter

Bilanz 2016 ADAC Luftrettung startet zu 54444 Notfällen

07.02.2017 - Die Hubschrauber der gemeinnützigen ADAC Luftrettung sind im Jahr 2016 zu 54444 Notfällen gestartet. Damit hoben die Lebensretter tagsüber im Durchschnitt etwa alle fünf Minuten zu einem Einsatz ab. … weiter

Jahresbilanz 2016 DRF fliegt 35000 Luftrettungseinsätze

27.01.2017 - Die Piloten, Notärzte und Rettungsassistenten der DRF Luftrettung leisteten im vergangenen Jahr 35 846 Notfalleinsätze (2015: 36476 Einsätze). … weiter

Airbus Helicopters Positiver Jahresbericht für 2016

27.01.2017 - Mit 418 Maschinen konnte Airbus Helicopters letztes Jahr fünf Prozent mehr Hubschrauber ausliefern als 2015. Damit baut das Unternehmen seine Position als Marktführer weiter aus. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 03/2017

aerokurier
03/2017
22.02.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Flight Training Special
- Klemm 25 im Eigenbau
- Neulackierung Segelflugzeug
- UL-Reisebericht Grönland
- Versicherungen, Teil 3
- WM in Australien
- Leserwahl 2017

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App