09.09.2016
aerokurier

Red-Bull-KunstfliegerHannes Arch stirbt bei Helikopterabsturz

Der Österreicher Hannes Arch ist am Donnerstagabend bei einem Hubschrauberabsturz in den Alpen ums Leben gekommen.

Red Bull 2014 Hannes Arch

Der Red-Bull-Air-Race-Pilot ist bei einem Hubschrauberabsturz in den österreichischen Alpen ums Leben gekommen. Foto und Copyright: Preedrag Vuckovic/Red Bull Content Pool  

 

Der Absturz ereignete sich in der Schobergruppe in den Hohen Tauern. Arch, der auch eine Flugtransportfirma betrieb, war am Donnerstag mit einem Hubschrauber unterwegs, um Almhütten mit Lebensmitteln zu versorgen.

Kurz nach dem Start von der Elberfelderhütte Richtung Salzburg zerschellte der Helikopter laut österreichischen Medien in einer Felswand. Die Unfallursachen sind noch unklar. Laut Polizei hatte es sich um einen angemeldeten Nachtsichtflug gehandelt. Bei dem Absturz wurde eine zweite Person schwer verletzt, über ihre Identität ist noch nichts bekannt.

Hannes Arch, 48, galt bei Red Bull als "einer der aufregendsten und ehrgeizigsten Piloten des Red Bull Air Race". Als erster Europäer gewann er 2008 die Weltmeisterschaft. Der Pilot, Bergsteiger, Extremsportler und Unternehmer war für seinen furchtlosen Rennstil bekannt. "Wir werden seine Wärme, seinen Humor und seine unbändige Energie vermissen", heißt es in einem Statement von Red Bull.



Weitere interessante Inhalte
Großauftrag Piper verkauft 50 Archer nach China

12.01.2017 - Piper Aircraft hat von seinem chinesischen Vertragshändler China Air Shuttle eine Bestellung über 50 Archer erhalten. Abnehmer der Maschinen werden Flugschulen und Dienstleistungsunternehmen in der … weiter

Robinson R66 Turbine Marine Zertifizierung durch die EASA

10.01.2017 - Seit Ende Dezember ist die Nutzung ausfahrbarer Schwimmer für den R66 Turbine Marine durch die EASA genehmigt worden. … weiter

Modellpflege für 2017 Cirrus präsentiert G6

04.01.2017 - Der amerikanische Flugzeughersteller sorgte erst kürzlich mit der Erstauslieferung des SF50-Jets für Furore. Nun legt Cirrus nach und schickt die sechste Generation seiner SR-Modelle ins Rennen. … weiter

Avionikupgrade Textron setzt auf das G1000 NXi

04.01.2017 - Der amerikanische Flugzeughersteller gab heute bekannt, das jüngst vorgestellte Garmin G1000 NXi in zahlreichen Cessna- und Beechcraft-Modellen einzusetzen. … weiter

Garmin bringt das G1000 NXi Integrated Flight Deck der neuen Generation

03.01.2017 - Garmin präsentiert, kaum hat das neue Jahr begonnen, das erste Neuheiten-Highlight. Für das beliebte Glascockpit G1000 gibt es mit dem G1000 NXi einen Nachfolger. Damit geht jetzt vieles drahtlos. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 12/2016

aerokurier
12/2016
23.11.2016

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Me 262
- Reise: Südwest-Frankreich
- Pilot Report Remos GXiS
- Trixy Spirit
- Flugzeug einmotten
- Ventus Generation 3
- Fliegen über der Kalahari

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App