01.10.2013
aerokurier

Mi-26 und Mi-8 im Katastropheneinsatz in SibirienGroßhubschrauber helfen Flutopfern im Osten Russlands

Russisches Militär, Katatrophenschutz und zivile Hubschrauberbetreiber arbeiten derzeit Hand in Hand im äußersten Osten Sibiriens. Denn dort bekämpfen Mi-26 und Mi-8-Helikopter die größte Flut seit 120 Jahren.

Im Osten Sibiriens wurden Mitte August 2013 die Regionen Amur und Khabarowsk (am Ochotskischen Meer) von enormen Fluten heimgesucht. Laut Experten ist dies die schlimmste Hochwasserkatastrophe in der Region seit mehr als 120 Jahren.

Helikopter der russischen Luftstreitkräfte, des Ministeriums für Katastrophenschutz sowie von kommerziellen Betreibern flogen gemeinsam, um den Menschen vor Ort zu helfen. Dabei mussten bisher mehr als 23000 Betroffene aus überfluteten Orten geflogen werden. Außerdem wurden bei 50 Flügen mehr als 250 Tonnen Lebensmittel, warme Bekleidung und Medikamente sowie Spezialfahrzeuge und Rettungsequipment von Helikoptern in die Regionen gebracht.

Zum Einsatz kamen sieben Hubschrauber des Typs Mi-8/17 sowie vier Großhubschrauber Mi-26T. Der größte je in Serie gebaute Helikopter hat acht Hauptrotorblätter, wiegt 28 Tonnen und kann 20 Tonnen Last befördern. In der Druckkabine fliegen zwei Piloten sowie zwei Bordtechniker/Bordingenieure mit. Während zwei Maschine des Typs für den Transport von Menschen und Material zuständig waren, diente eine weitere Mi-26 als mobile Tankstation. Der Helikopter flog 14000 Liter Treibstoff in die Gebiete, um die Flüge der anderen Helikopter vor Ort sicherstellen zu können. Eine weitere Mi-26 des Katastrohenschutzes half bei der Evakuierung des Ortes Ivanowka im Zeisk-Distrikt der Amur-Region. Dort hatten die Wassermassen des Flusses Urkan mehr als 150 Wohnhäuser und andere Gebäude geflutet.



Weitere interessante Inhalte
Reparatur statt teurem Neukauf Rotorblatt-Chirurgie

04.11.2016 - Rotorblätter gehören zu den sicherheitskritischsten Teilen eines Hubschraubers. Weil sie sehr teuer sind, lohnen sich selbst aufwändige Reparaturen. … weiter

Erstmals Airbus-Muster in der Flotte WIKING Helikopter Service erhält ihren ersten H145

27.10.2016 - WIKING Helikopter Service hat in Donauwörth heute ihren ersten H145 von Airbus Helicopters in Empfang genommen. Der Hubschrauber ist der erste H145 der speziell für den Einsatz über See ausgerüstet … weiter

Red-Bull-Kunstflieger Hannes Arch stirbt bei Helikopterabsturz

09.09.2016 - Der Österreicher Hannes Arch ist am Donnerstagabend bei einem Hubschrauberabsturz in den Alpen ums Leben gekommen. … weiter

Übergabe in Düsseldorf H145 für die Polizei in NRW

08.09.2016 - Landes-Innenminister Ralf Jäger übergab in Düsseldorf den ersten von insgesamt sechs neuen Airbus Helicopters H145 an die Fliegerstaffel der nordrhein-westfälischen Polizei. … weiter

Airbus Helicopters Pegaso ist erster H175-Nutzer in Amerika

24.08.2016 - Airbus Helicopters hat die erste H175 ausgeliefert, die in Nord- und Südamerika betrieben wird. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 12/2016

aerokurier
12/2016
23.11.2016

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Me 262
- Reise: Südwest-Frankreich
- Pilot Report Remos GXiS
- Trixy Spirit
- Flugzeug einmotten
- Ventus Generation 3
- Fliegen über der Kalahari

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App