Eurocopter verbucht 2011 Rekordumsatz und höhere Bestellzahlen

Eurocopter kam im letzten Jahr erstmals über die 5-Milliarden-Euro-Marke und konnte 100 Hubschrauber mehr verkaufen als noch 2010.

Eurocopter Bilanz 2011

Die EC175 ist der jüngste Spross der vielseitig einsetzbaren Helikopter aus der Eurocopter-Familie. Foto und ©: Eurocopter  

 

Die Auslieferung von 503 Hubschraubern in 2011, erweitert durch Eurocopters Support- und Service-Tätigkeiten erbrachte Einnahmen von 5,4 Milliarden Euro. Dies entspricht einem Wachstum von 12,5 Prozent im Vorjahresvergleich.

Übergeben wurden unter anderem die 1.000. Dauphin an den indischen Betreiber Pawan Hans, die 1.000. EC135 an den ADAC sowie die 100. EC225 an die Bristow Group.

Auch der Auftragseingang des vergangenen Jahres erholte sich mit 457 Maschinen im Wert von 4,7 Milliarden Euro, im Vergleich zu 346 Hubschraubern im Jahr 2010. In diesem Auftragsvolumen enthalten sind Erstaufträge für die neue EC175, bedeutende Abschlüsse für die EC225 mit CHC Helicopter, CITIC Offshore Helicopter Co., Bristow Helicopters und RTE; ferner eine Erweiterung des Großauftrags der US Army für den UH-72A Lakota, und der erste große Vertragsabschluss für Eurocopters leistungsgesteigerten Hubschraubertyp EC145 T2 mit der deutschen DRF Luftrettung.

Das stärkste Wachstum in 2011 verzeichneten die Produktfamilie Ecureuil/Fennec/EC130 mit 238 Bestellungen sowie die EC145, die inklusive der UH-71A Lakota 104 mal bestellt wurde.

Der Export außerhalb der Eurocopter-Stammländer zählt mit 77 Prozent auch 2011 zum primären Erfolgsfaktor beim Auftragsvolumens. Auf die zivilen Verträge entfielen 68 Prozent der Auftragseingänge, während die militärischen Vertriebsaktivitäten einen Volumenanteil von 32 Prozent repräsentieren.

2011 erweiterte Eurocopter seine internationale Präsenz mit der bedeutungsvollsten Übernahme in seiner 20-jähringen Geschichte: Vector Aerospace, einem führenden Dienstleister für das Segment Wartung, Reparatur und Instandhaltung mit Hauptsitz in Kanada.

Zu den neuen Tochtergesellschaften und Beteiligungen kamen in 2011 Eurocopter Kazakhstan Engineering mit Aktivitäten in Kasachstan und das Joint Venture Korea Aerospace Industries-Eurocopter zur Unterstützung der Marketing- und Exporttätigkeiten für den Koreanischen Mehrzweckhubschraubers (KUH – Korean Utility Helicopter) in Südkorea hinzu.

Darüber hinaus wurde 2011 nach zweijähriger Laufzeit das Transformationsprogramm SHAPE abgeschlossen, welches während der mehrere Jahre andauernden Rezession, die Kompetenzen des Unternehmens gestärkt hat.

Eurocopters anspruchsvolle Innovations-Programme, die Erweiterung der internationalen Präsenz und der Ausbau des Servicespektrums werden primär auch das Jahr 2012 prägen. Dies beinhaltet die Weiterentwicklung des X4, einem revolutionären Hubschrauber, der einmal die Nachfolge der Dauphin antreten wird, die Einweihung einer EC725-Montagelinie in Brasilien sowie die Inbetriebnahme einer Produktionsanlage für Flugzeugstrukturen und - komponenten in Mexiko, sowie nicht zuletzt der Ausbau der Support- und Serviceaktivitäten und des MRO-Geschäfts (Wartung, Reparatur und Instandhaltung) für Eurocopter-Hubschrauber wie auch Maschinen anderer Hersteller.

Mehr Infos zu:

Mehr zum Thema:

KS



Diesen Artikel kommentieren 

Weitere interessante Inhalte
Erfolgreiches Jahr der Transformation Drei "Neue" von Airbus Helicopters

27.01.2015 - Airbus Helicopters blickt im ersten Jahr der Transformation (mit neuem Namen innerhalb der Airbus Group) auf eine positive Bilanz. Allein drei neue Muster konnte der Marktführer im zurückliegenden … weiter

Flotte von Airbus Helicopters markiert neuen Meilenstein 10 Millionen Flugstunden im Offshore-Einsatz

15.01.2015 - In einem Umfeld, das große Herausforderungen an Mensch und Maschine stellt, hat die Flotte von Airbus Helicopters zum Jahreswechsel einen neuen Meilenstein gesetzt: 10 Millionen Flugstunden im Einsatz … weiter

RK-1 für Wintereinsätze abflugbereit Lawinensuchgerät für ARA Flugrettung in Österreich

05.01.2015 - Die Wintersportsaison in Österreichs Skigebieten ist in vollem Gange. Allerdings besteht derzeit auch ein vergrößertes Lawinenrisiko. Dafür erhielt der Fresacher Notarzthubschrauber RK-1 der ARA … weiter

Rettungshubschrauber soll ab Sommer in Dinkelsbühl starten Neue Station für ADAC-Luftrettung

23.12.2014 - Auf dem Weg, eine flächendeckende Luftrettung über dem Bundesgebiet sicherstellen zu können, ist die ADAC-Luftrettung einen Schritt weitergekommen. Voraussichtlich ab Sommer 2015 wird ein neuer … weiter

Italienische Bergretter setzen auf Airbus Helicopters Erste EC135 T3/P3 für Aiut Alpin Dolomites

17.12.2014 - Die Luftrettungsorganisation Aiut Alpin Dolomites erhielt jetzt als erster Kunde die neue zweimotorige EC135 T3. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 02/2015

aerokurier
02/2015
27.01.2015

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Comet 35iS
- Fliegen per Anhalter
- Piper PA-28 Aufbau
- Darmstadt D-43
- Business Jets 2015
- Frankreichflu
- Fliegen mit Gästen
- Innovation Award

Frage des Monats

Welches Thema hat Ihnen im aerokurier 02-2015 am besten gefallen?


Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.











alle Ergebnisse


Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App