19.12.2013
aerokurier

Neue Triebwerke für russischen Helikopter Mi-38 fliegt mit Klimov TV7-117V-Motoren

Der dritte Prototyp des neuen Mi-38-Transporthelikopters absolvierte seinen Erstflug mit den eigens für das Muster weiterentwickelten Klimov TV7-117V-Triebwerken. Jedes leistet bis zu 3000 shp.

Mi-38-Erstflug mit russischen Triebwerken

Prototyp Nummer 3 der Mi-38 absolvierte den Erstflug mit russischen Klimov TV7-117V-Triebwerken. Bisher fliegen zwei Prototypen des großen Hubschraubers mit Antrieben von Pratt & Whitney Canada. Foto und Copyright: Russian Helicopters  

 

Die Mi-38 machte im August 2012 eindrucksvoll auf sich aufmerksam, als sie während der Helikopter-WM im russischen Drakino einen Höhenrekord für Helikopter in der 10- bis 20-Tonnen-Klasse aufstellte. Sie stieg mit westlichen Antrieben von Pratt & Whitney Canada bis auf eine Höhe von 8600 Meter (rund 28300 Fuß).

Während die Prototypen 1 und 2 des Vielzweckhubschraubers mit Triebwerken von Pratt & Whitney Canada (PWC 127) ausgestattet sind, wurde bei Klimov in Russland ein Derivat des TV7-117-Antriebs weiterentwickelt. Auf Prototyp 3 kam es nun zum ersten Mal erfolgreich auf dem Werksgelände von Mil Moscow Helicopter zum Flugeinsatz. Seine Bezeichnung: TV7-117V.

Die FADEC-unterstützte Gasturbine gibt mit 2500 bis 3000 shp erheblich mehr Leistung ab als ihr Vorgänger und verbrennt gleichzeitig weniger Treibstoff. Für Notfälle stehen kurzfristig sogar bis zu 3750 shp pro Triebwerk zur Verfügung. Hersteller Klimov rechnet mit der Zulassung des neuen Triebwerks bis Ende 2014. Die Zulassung der Mi-38 ist für 2015 vorgesehen, dann soll auch die Serienproduktion beginnen, auch dafür ist das neue russische Triebwerke als Standardantrieb vorgesehen.

Die Mi-38 hat ein MTOW von 16,5 Tonnen und kann 30 Passagiere in einer Kabine mit Galley und Bordtoilette transportieren. Zudem eignet sich der Großhubschrauber für Frachttransporte, als fliegendes Hospital oder für Offshore-Flüge.



Weitere interessante Inhalte
Bell 429-Simulator Bell eröffnet Trainingszentrum in Valencia

17.01.2017 - Die neue Bell Helicopter Training Academy (BTA) in Valencia beginnt in diesem Monat mit den ersten Kursen auf dem Model 429. Dafür steht auch ein Level-D-Simulator von TRU bereit. … weiter

Robinson R66 Turbine Marine Zertifizierung durch die EASA

10.01.2017 - Seit Ende Dezember ist die Nutzung ausfahrbarer Schwimmer für den R66 Turbine Marine durch die EASA genehmigt worden. … weiter

Einheizer aus Tirol Neue Enteisungs-Technologie

29.12.2016 - Wer rund ums Jahr auch längere Stre­­cken fliegt, weiß: Eisansatz ist ein ernstes Thema, und das nicht nur in der Verkehrs­fliegerei. Ein neues Enteisungsverfahren drängt nun auf den Markt. … weiter

Elektrohelikopter Volta hebt ab

20.12.2016 - Die französische Hersteller Voltahelicopter entwickelt mit dem Volta einen Einsitzer mit Elektroantrieb. Jüngst gelang ein Flug von über 15 Minuten. … weiter

Flottenerneuerung geplant Rega setzt auf H145

09.12.2016 - Die schweizerische Rettungsflugwacht Rega hat den Kauf von sechs neuen Hubschraubern des Modells H145 beschlossen. Insgesamt belaufen sich die Kosten für die sechs Hubschrauber inklusive medizinischer … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 12/2016

aerokurier
12/2016
23.11.2016

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Me 262
- Reise: Südwest-Frankreich
- Pilot Report Remos GXiS
- Trixy Spirit
- Flugzeug einmotten
- Ventus Generation 3
- Fliegen über der Kalahari

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App