19.08.2014
aerokurier

Rettungshubschrauber über der UckermarkDRF baut Luftrettungsstation in Angermünde

In Kürze wird sich ein weißer Fleck in der Notfallrettung schließen. Die DRF Luftrettung baut in Angermünde in der Uckermark eine neue Luftrettungsstation und wird dort künftig eine EC135 stationieren.

DRF Luftrettung EC135

Eine EC135 wird im Frühjahr 2015 ihren Dienst an der neuen Luftrettungsstation in Angermünde (Brandenburg) aufnehmen. Foto und Copyright: DRF Luftrettung  

 

Im Rahmen einer europaweiten Ausschreibung fiel die Entscheidung des Ministeriums für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg zugunsten der DRF Luftettung als Betreiber. Diese wird in Angermünde im Nordosten Brandenburgs ein modernes Luftrettungszentrum errichten, und dort ab dem Frühjahr 2015 einen Rettungshubschrauber vom Typ EC135 stationieren. Damit ist jetzt auch die Luftrettung in der dünn besiedelten Region um Angermünde, beziehungsweise in der Uckermark, flächendeckend sichergestellt.

DRF Luftrettung EC135 Boden

Im Frühjahr 2015 wird die Luftrettungssattion in Angermünde fertig sein. Dann soll eine EC135 Einsätze über der Uckermark fliegen. Foto und Copyright: DRF-Luftrettung  

 

Zum ersten, symbolischen Spatenstich waren neben DRF Vorstand Steffen Lutz und der brandenburgischen Gesundheitsministerin Anita Tack zahlreiche Ehrengäste zum neuen Grundstück im Gewerbegebiet von Angermünde gekommen.

Die zweimotorige EC135 wird täglich von 7 Uhr bis Sonnenuntergang im Einsatz sein. Alle Einsatzorte in einem Radius von 50 Kilometern können binnen maximal 15 Minuten erreicht werden. Die Besatzung der rot-weißen Helikopter setzt sich zusammen aus erfahrenen, festangestellten Piloten und Rettungsassistenten der DRF Luftrettung sowie Notärzten regionaler Kliniken. Der Dienstbetrieb erfolgt in einer hochmodernen Helikopterstation mit Hangar, Büro und Sozialräumen. 

Die DRF Luftrettung betreibt derzeit 30 Stationen in Deutschland und in Österreich und setzt dafür 50 Helikopter in der Primärrettung sowie für Intensivtransporte zwischen Kliniken ein. An acht Standorten sind die DRF-Helikpter rund um die Uhr einsatzbereit.



Weitere interessante Inhalte
Pratt & Whitney Canada Längere TBO für H135P2-Triebwerk erhalten

09.03.2017 - Das LBA genehmigte ein verlängertes Wartungsintervall für die PW206B2-Turbine, die in der H135P2-Flotte der DRF Luftrettung zum Einsatz kommt. … weiter

Neue Hubschrauber Heli-Expo 2016 in Louisville

26.04.2016 - Trotz Talfahrt des Ölpreises schwächelt die Wirtschaft, auch der Hubschrauberabsatz ging 2015 um 20 Prozent zurück. Dennoch präsentierten sich die Hersteller auf der Heli-Expo mit neuen, innovativen … weiter

Heli-Expo 2016 DRF Luftrettung least H135P2

04.03.2016 - Waypoint Leasing wird zwei Airbus Helicopters H135P2 von der DRF kaufen und an die Luftrettungsorganisation zurückleasen. … weiter

Airbus EC135 T2+ Rettungshelikopter jetzt mit modernster Avionik

22.02.2016 - Nach zwölf Jahren wieder auf dem Stand der Technik: Der Rettungshelikopters Airbus EC135 T2+ des Genfer Universitätsspitals verfügt nach einer Modernisierungsmaßnahme über zwei hochmoderne … weiter

Rettung aus der Luft DRF fliegt 2015 erneut mehr Einsätze

02.02.2016 - Im letzten Jahr starteten die rot-weißen Hubschrauber der DRF Luftrettung bundesweit zu 36476 Einsätzen. 2014 waren es 35368 Einsätze gewesen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 06/2017

aerokurier
06/2017
24.05.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Stemme RS10.e elfin
- AutoGyro MTOsport 2017
- Lizenzen: PPL(A) und LAPL(A)
- CAT SET-IMC
- MiG 15
- LET Aero Ae-145
- Verstellpropeller

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App