20.02.2015
aerokurier

Airbus Helicopters wählt Arrano für neuen HelikopterDie X4 soll mit Turbomeca-Antrieb fliegen

Airbus Helicopters hat sich für das Arrano-Triebwerk von Turbomeca als Antrieb seines neuen Helikopters X4 entschieden. Der brandneue Medium-Twin wird auf der Heli-Expo in Orlando vorgestellt.

AE0414 Heli Expo  X4 Artist

Mehr als diese Artist Impression gab es bisher von der neuen X4 nicht zu sehen. Auf der Heli-Expo in Orlando soll das Geheimnis gelüftet werden. Foto und Copyright: Airbus Helicopters  

 

Nur wenige Tage vor Beginn der weltgrößten Helikoptermesse, der Heli-Expo (sie findet vom 3. bis 5. März in Orlando, Florida, statt) hat sich der Marktführer Airbus Helicopters für den künftigen Antrieb seines neuen Helikopters X4 entschieden. Die Wahl fiel auf das Arrano von Turbomeca. Konkurrenz hierzu war eine Upgrade-Version des PW210E von Pratt & Whitney Canada. Es konnte jedoch für das X4-Programm nicht zur Verfügung gestellt werden.  

Derzeit stellt der Antrieb aus dem Hause Safran (aus Bordes, Frankreich) in der Leistungsklasse von 1100 bis 1300 shp die absolute Spitze dar. Das Hauptmerkmal ist eine Reduzierung des Treibstoffverbrauchs um 10 bis 15 Prozent im Vergleich mit anderen, derzeit am Markt befindlichen Helikopterantrieben dieser Größenordnung. Erste Tests mit dem Arrano liefen im Februar 2014 und laut Turbomeca steht die Zulassung im unmittelbaren Zusammenhang mit dem Entwicklungsstand der X4.

Darüber hüllt sich Airbus Helicopters derzeit allerdings noch in Schweigen. Mehr soll auf der Heli-Expo bekannt gegeben werden. Die X4 ist ein Helikopter der neuesten Generation mit einer völlig neuen Cockpitauslegung und erheblich höheren Sicherheitsreserven als bisher üblich. Das Programm wurde 2011 ins Leben gerufen und ursprünglich galt es als Nachfolger für die Dauphin-Familie. Inzwischen ist aber das MTOW angehoben worden, so dass die X4 den Markt als Medium-Twin beleben soll. Insbesondere in der Öl- und Gasindustrie (Offshore-Einätze) und in der EMS-Version (Rettungseinsätze) besteht mittel- bis langfristig Bedarf an neuen Helikoptern weltweit.



Weitere interessante Inhalte
Flottenerneuerung geplant Rega setzt auf H145

09.12.2016 - Die schweizerische Rettungsflugwacht Rega hat den Kauf von sechs neuen Hubschraubern des Modells H145 beschlossen. Insgesamt belaufen sich die Kosten für die sechs Hubschrauber inklusive medizinischer … weiter

Erstmals Airbus-Muster in der Flotte WIKING Helikopter Service erhält ihren ersten H145

27.10.2016 - WIKING Helikopter Service hat in Donauwörth heute ihren ersten H145 von Airbus Helicopters in Empfang genommen. Der Hubschrauber ist der erste H145 der speziell für den Einsatz über See ausgerüstet … weiter

Übergabe in Düsseldorf H145 für die Polizei in NRW

08.09.2016 - Landes-Innenminister Ralf Jäger übergab in Düsseldorf den ersten von insgesamt sechs neuen Airbus Helicopters H145 an die Fliegerstaffel der nordrhein-westfälischen Polizei. … weiter

Airbus Helicopters Pegaso ist erster H175-Nutzer in Amerika

24.08.2016 - Airbus Helicopters hat die erste H175 ausgeliefert, die in Nord- und Südamerika betrieben wird. … weiter

Airbus Helicopters friert Konfiguration ein H160 hat Flugbereich voll eröffnet

29.07.2016 - Nachdem die Grenzen des Flugbereichs erflogen sind hat Airbus Helicopters die Konfiguration der H160 eingefroren. Die Tests mit zwei Prototypen gehen weiter. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 12/2016

aerokurier
12/2016
23.11.2016

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Me 262
- Reise: Südwest-Frankreich
- Pilot Report Remos GXiS
- Trixy Spirit
- Flugzeug einmotten
- Ventus Generation 3
- Fliegen über der Kalahari

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App