18.06.2015
aerokurier

Neuestes Muster von Airbus HelicoptersDie H160 fliegt

Unmittelbar vor der Paris Airshow, am 13. Juni 2015, absolvierte die neue H160 von Airbus Helicopters im südfranzösischen Marignane ihren Erstflug.

H160 Erstflug

Noch knapp vor der Paris Airshow, aber unter Ausschluss der Öffentlichkeit, absolvierte die neue H160 von Airbus Helicopters am 13. Juni in Marignane ihren Erstflug. Foto und Copyright: Thierry Rostang/Airbus Helicopters  

 

Der innovative, zweimotorige Helikopter war 40 Minuten unter dem Testpiloten Olivier Gensse und zwei weiteren Flugtestingenieuren unterwegs. Gensse flog dabei im Bodeneffekt, um dem Testteam die Möglichkeit zu geben, das Gesamtverhalten des Helikopters einzuschätzen und das gesamte Testequipment zu verifzieren. 

"Der Erstflug war sehr vielversprechend in Bezug auf Stabilität, Vibrationsniveau und Geräuschlevel", sagte Olivier Gensse nach der Landung. Bereits am 17. Juni, wenige Tage nach dem Erstflug, startete der Helikopter erneut; diesmal erreichte er 130 Knoten im Reiseflug.

Die H160 (ehemals X4) ist Nachfolger der Dauphin-Familie und wird komplett aus Faserverbundwerkstoffen gefertigt. Er fliegt in der Sechs-Tonnen-Klasse und soll umweltfreundlich und kosteneffizient betrieben werden. Dazu kommen ein hoher Passagierkomfort und ein Plus an Zuladung. Mit der neuen Blatt-Technologie "Blue Edge" wird der Helikopter auch leiser.

Beim Erstflug im heimatlichen Marignane wurde die H160 noch von zwei PW210-Motoren, von Pratt & Whitney Canada, angetrieben. Für die Serienprduktion hat sich Airbus Helicopters jedoch für das Arrano 1A von Turbomeca als exklusives Triebwerk etnschieden. Es leistet 820 bis 960 kW, generiert um zehn Prozent mehr Leistung als sein kanadischer Konkurrent und verbraucht um 15 Prozent weniger Treibstoff. Die H160 ist der erste Helikopter von Airbus Helicopters, der nach der Umbenennung aller Muster (in H plus Zahl) neu zugelassen werden soll. Die Indienststellung ist für 2018 geplant.   



Weitere interessante Inhalte
Musterwechsel in Österreich ARA Flugrettung bekommt H145

15.08.2017 - Ab April 2018 ist die ARA Flugrettung die Erste in Österreich, die den modernen Hubschraubertyp nutzt. Die in Reutte (Tirol) und Fresach(Kärnten) stationierten H145 sollen vielfältiger einsetzbar sein … weiter

Große Hubschrauberfamilie Die zivilien Modelle von Airbus Helicopters

23.03.2017 - Airbus Helicopters bietet die breiteste Palette an Hubschraubern für zivile Einsätze von der Luftrettung bis zu VIP-Flügen. Hier finden Sie alle Daten der aktuellen Modelle. … weiter

RUAG Aviation Integration eines Sicherheitssystems in einen EC635

22.03.2017 - Das Schweizer Unternehmen installierte ein Pilotenassistenz und Sicherheitssystem in einen EC635 der Schweizer Luftwaffe, der im Rahmen eines Testprogramms der Nato zum Einsatz kommt. … weiter

Pratt & Whitney Canada Längere TBO für H135P2-Triebwerk erhalten

09.03.2017 - Das LBA genehmigte ein verlängertes Wartungsintervall für die PW206B2-Turbine, die in der H135P2-Flotte der DRF Luftrettung zum Einsatz kommt. … weiter

Flottenmodernisierung QinetiQ bestellt vier H125

08.03.2017 - Die neuen Helikopter sollen bei der Ausbildung von Testpiloten und Ingenieuren an der Empire Test Pilots‘ School (ETPS) zum Einsatz kommen. Die Indienststellung der vier H125 wird für 2019 erwartet. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 08/2017

aerokurier
08/2017
28.06.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Faszination: Die besten Fotos aus sechs Jahrzehnten Fliegen
- Zukunft der General Aviation: Elektroflug und Urban Mobility
- Wahre Legenden: Zehn Fluggeräte der Superlative
- Praxis: Überleben auf hoher See
- Pilot Report: Piper M350 im Test

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

Be a pilot