11.03.2015
aerokurier

Die Cabri G2 in Deutschland Spitzenposition bei der Helikopter-Basisschulung

Die Cabri G2 ist derzeit der einzige Hubschrauber mit Kolbenmotor, der in Europa entwickelt und gebaut wird. Und Deutschland nimmt den Spitzenplatz beim Flugbetrieb ein. 16 Maschinen des Typs fliegen hierzulande, vornehmlich als Trainingshubschrauber.

Guimbal Cabri G2

In Deutschland fliegen derzeit die meisten Cabri G2, vornehmlich in der Basisschulung. Foto und Copyright: Guimbal - Moret  

 

Der Franzose Bruno Guimbal war über viele Jahre Entwicklungsingenieur bei Eurocopter (heute Airbus Helicopters); er war maßgeblich am EC120-Programm (heute H120) beteiligt. Als er das Unternehmen verließ, nahm er eine Idee mit: Er wollte einen kompakten Kolbenhubschrauber bauen. Daraus entstand die leichte, zweisitzige Cabri G2, die anstelle eines Heckrotors einen Fenestron (ummantelten Fan) beseitzt, exakt wie die großen Vorbilder aus Marignane. 

Seit 2014 tummelt sich nun Hélicoptères Guimbal auch auf dem US-Markt, einige Flugschulen haben das kompakte und kostengünstige Muster fürs Training entdeckt, und sich für die Anschaffung des kleinen Franzosen entschieden.

Auf der Heli-Expo 2015, die Anfang März in Orlando, Florida, stattfand, gab Firmenchef Bruno Guimbal bekannt, dass sein Helikopter nun auch die FAA-Zulassung erhalten habe. Zudem sei er stolz darauf, dass sein Unternehmen, das in Aix-en-Provence, nahe dem Heimatstandort von Airbus Helicopters angesiedelt ist (Marseille-Marignane), der einzige Hersteller von Kolbenmotor-angetriebenen Helikoptern in Europa sei.

Und noch eine News gab`s: Deutschland ist derzeit führend beim Flugbetrieb mit der Cabri G2. 16 Maschinen des Typs sind hier zugelassen, in Frankreich sind es derzeit 8. Bei den Staaten außerhalb Eurpoas führt Neuseeland mit 14 zugelassenen Cabri G2. Bei der Flottenstatistik entfallen 90 Prozent aller Flüge auf die Schulung. Bisher gab es keine Totalverluste mit dem Muster, und keine Verletzten.

Derzeit fliegen 96 Cabri G2 in 22 Ländern weltweit; für 2015 liegen Guimbal 75 neue Bestellungen von 13 Kunden weltweit vor.



Weitere interessante Inhalte
Wintersport-Unfälle Rega pausenlos im Einsatz

21.02.2017 - Rund 150 Mal mussten die Schweizer Rettungshelikopter der Rega von Samstagmorgen bis Sonntagabend ausrücken – so oft wie noch nie in diesem Winter. … weiter

Erfolgsstory 50 Jahre BO105

16.02.2017 - Am 16. Februar 1967 hob der legendäre Hubschrauber zu seinem Jungfernflug ab. Weltweit sind heute noch mehr als 400 Maschinen im Einsatz. … weiter

Bilanz 2016 ADAC Luftrettung startet zu 54444 Notfällen

07.02.2017 - Die Hubschrauber der gemeinnützigen ADAC Luftrettung sind im Jahr 2016 zu 54444 Notfällen gestartet. Damit hoben die Lebensretter tagsüber im Durchschnitt etwa alle fünf Minuten zu einem Einsatz ab. … weiter

Jahresbilanz 2016 DRF fliegt 35000 Luftrettungseinsätze

27.01.2017 - Die Piloten, Notärzte und Rettungsassistenten der DRF Luftrettung leisteten im vergangenen Jahr 35 846 Notfalleinsätze (2015: 36476 Einsätze). … weiter

Airbus Helicopters Positiver Jahresbericht für 2016

27.01.2017 - Mit 418 Maschinen konnte Airbus Helicopters letztes Jahr fünf Prozent mehr Hubschrauber ausliefern als 2015. Damit baut das Unternehmen seine Position als Marktführer weiter aus. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 03/2017

aerokurier
03/2017
22.02.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Flight Training Special
- Klemm 25 im Eigenbau
- Neulackierung Segelflugzeug
- UL-Reisebericht Grönland
- Versicherungen, Teil 3
- WM in Australien
- Leserwahl 2017

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App