26.02.2014
aerokurier

Bells „Neuer“ heißt 505 JetRanger XHeli-Expo öffnet mit Neuvorstellung

Nur wenige Minuten nach der Eröffnung der Heli-Expo 2014 im kalifornischen Anaheim präsentierte Bell Helicopter seinen neuen leichten Turbinenhelikopter. Sein Name: Bell 505 JetRanger X (JRX).

Bell 505 JetRanger X - Präsentation Heli-Expo 2014

Auf der Heli-Expo 2014 im kalifornischen Anaheim präsentierte Bell Helicopter seinen neuen leichten Turbinenhelikopter Bell 505 JetRanger X (JRX). Foto und Copyright: Bell Helicopter  

 

Der texanische Hersteller weiss, wie man Piloten glücklich macht: mit der Wiedergeburt einer Legende. Bell hatte die Produktion seines Bestsellers 206 JetRanger vor einigen Jahren eingestellt. Das war keine gute Idee, denn viele Betreiber hatten die Zuverlässigkeit der legendären 206 über viele Jahrzehnten schätzen gelernt. und die Rufe nach einem neuen, effizienten Turbinen-Einstiegsmuster verhallten nicht. Dann ließ sich der Bell doch überzeugen und entwickelte einen neuen leichten Helikopter, der auf der Paris Airshow 2013 zum ersten Mal vorgestellt wurde, mit positiver Resonanz der Branche. Aus dem Projekt SLS (Short Light Single), das nur als Artist Impression existierte, wurde nun Wirklichkeit. Auf der Heli-Expo ließ Firmenchef John Garrison den Vorhang liften für die neue 505 JRX. Gleich drei Maschinen wurden dem Publikum präsentiert: eine in rot, eine in weiß und eine in dunkelblau (adäquat den Farben der US-Flagge).

Mit der Bell 505 findet Bell Helicopter zurück zu seinen Wurzeln. Der Nachfolger der Bell 206 tritt gegen die Konkurrenz aus den Häusern Robinson (R66) und Airbus Helicopters (EC120) an und soll zirka eine Million US-Dollar kosten, etwas mehr als die R66 und weniger als die EC120.

Beim Antrieb hat sich Bell Helicopter für das neue Zwei-Kanal-FADEC-gesteuerte Turbomeca-Triebwerk Arrius 2R entschieden, was ebenfalls einen Meilenstein darstellt, denn  nach 75 Jahren ist dies die erste Zusammenarbeit mit dem weltweiten Marktführer im Bau von Helikopterantrieben.

Die Startleistung des Triebwerks liegt bei 376 kW (504 shp), die Dauerleistung wird mit 341 kW (457 shp) beziffert. Damit erreicht der neue fünfsitzige Helikopter mehr als 232 km/h (125 kts).

Im Cockpit wird der Pilot von einem Garmin 1000H unterstützt. Die Bell 505 soll Ende 2014 zu ihrem Erstflug starten, die Zulassung wird für 2015 anvisiert.



Weitere interessante Inhalte
Großauftrag Reignwood bestellt 50 Bell 505 Jet Ranger X

15.03.2017 - Im Rahmen der Heli-Expo 2017 schlossen der US-amerikanische Hubschrauberhersteller Bell und das chinesisch-thailändische Unternehmen Reignwood einen Vertrag über 50 Bell 505 Jet Ranger X ab. … weiter

Heli-Expo 2017 Bell übergibt erste 505 Jet Ranger X

08.03.2017 - Bell hat in Dallas das erste Model 505 an einen Kunden übergeben. Die Pilotenausbildung läuft in Fort Worth. … weiter

Bell 429-Simulator Bell eröffnet Trainingszentrum in Valencia

17.01.2017 - Die neue Bell Helicopter Training Academy (BTA) in Valencia beginnt in diesem Monat mit den ersten Kursen auf dem Model 429. Dafür steht auch ein Level-D-Simulator von TRU bereit. … weiter

Kundendienst Bell Helicopter vergibt Lizenz an RUAG Aviation

19.07.2016 - Das jüngste Customer Service Facility-Abkommen bestätigt RUAG Aviation als Teil von Bells globalem Kundendienstnetz in der Schweiz. … weiter

Helikopter-Simulator in München Abheben mit dem "Teppichklopfer"

12.07.2016 - Selbst einmal den Blattverstellhebel ziehen und mit dem charakteristischen "flap flap flap" im Ohr abheben - das bietet SimFlug München. Mit einem originalgetreu nachgebauten Cockpit einer Bell UH1, … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 05/2017

aerokurier
05/2017
26.04.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Stemme S12
- XtremeAir XA42
- Messebericht AERO 2017
- Cessna Citation Longitude
- Mil Mi-2
- Lizenzen: SPL/LAPL(S)
- DC-3 über Kolumbien

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App