06.10.2010
aerokurier

200000 Flugstunden für Turbomeca-Triebwerk Arriel 1E2Arriel 1E2-Triebwerk absolviert 200.000 Flugstunden

Binnen acht Jahren seit der Indienststellung der EC145 für die französische Securité Civile absolvierte deren Helikopterflotte 200.000 Flugstunden mit dem Turbomeca-Antrieb Arriel 1E2.

EC145 Securite Civil2

Frankreich Zivilschutz nutzt die EC145 für die landesweite Luftrettung. Foto und Copyright: Eurocopter/Patrick Penna  

 

Die Hauptaktivität der französischen Securité Civile (Zivilschutz) liegt in der Luftrettung. Die Organisation betreibt insgesamt 22 Luftrettungsstützpunkte mit 34 zweimotorigen Helikoptern des Musters EC145 sowie drei AS350 B2 und einer AS350 B. Mehr als 250.000 Missionen wurden im Laufe von 53 Jahren geflogen, dabei konnten 230.000 Menschen gerettet werden.

Die erste der 34 EC145 wurde am 22. April 2002 in Dienst gestellt. Die gesamte EC145-Flotte der Securité Civile kommt im Jahr auf mehr als 13.000 Flugstunden im Dienst der Luftrettung. Dabei gelten die Arriel-1E2-Triebwerke von Turbomeca (Safran Group) als ausgesprochen zuverlässig und wartungsfreundlich. Sie verfügen über je 550 kW (738 shp) Startleistung.

Insgesamt fliegen 28 Arriel-Versionen in modernen ein- und zweimotorigen Helikoptern (AS350, AS365, EC155, EC130, EC145, Sikorsky S-76 und Agusta A109K2). Die Arriel-Triebwerksfamilie gilt als führend in ihrer Leistungsklasse. Die mehr als 9.000 bei Turbomeca gefertigten Arriel-Antriebe haben weltweit bisher über 30 Millionen Flugstunden geloggt.

    




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 12/2016

aerokurier
12/2016
23.11.2016

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Pilot Report Me 262
- Reise: Südwest-Frankreich
- Pilot Report Remos GXiS
- Trixy Spirit
- Flugzeug einmotten
- Ventus Generation 3
- Fliegen über der Kalahari

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App