11.09.2014
aerokurier

Sicherheit und Hilfe unterwegsApp der DRF Luftrettung mit Notruf-Funktion

Die Erkennung des eigenen Standorts sowie eine SOS-Funktion sind nur zwei Optionen der neuen App der DRF-Lufrettung. Sie ist jetzt für Android-Smartphones und -Tablets erhältlich.

DRF-APP

Mit der neuen DRF App kann auch im Notfall der Stadort eines Verletzten abgelesen, und somit eine schnelle Rettung initiiert werden. Foto und Copyright: DRF Luftrettung  

 

Weil im Notfall jede Minute zählt, verfügt die App der DRF Luftrettung über zwei neue Funktionen, die im Notfall beziehungsweisweise in ener Notlage zur schnelleren Rettung beitragen können. Zum einen können die genauen Koordinaten des eigenen Standorts direkt abgeselen werden, was zur Zeitersparnis bei einer Notfallsuche durch Rettungskräfte führt. Zum anderen kann man auch bei Dunkelheit mithilfe der App SOS-Morsezeichen über die Taschenlampe des Smarphons oder des Tablets aussenden, um auf sich aufmerksam zu machen. Die kostenlose App ist jetzt auch im Google Play Store für das Betriebssystem Android erhältlich.

Geschieht innerhalb Deutschlands ein Notfall, kommt die schnellste Hilfe meist aus der Luft. Innerhalb von zwei Minuten nach Alarmierung sind die Rettungshubschrauber der DRF Luftrettung in der Luft und auf dem Weg zum Patienten. Das schnelle Absetzen des Notrufs kann lebensentscheidend sein. Die auf dem Smartphone installierte DRF-App verfügt über einen Notruf-Button, der den Nutzer bei einem medizinischen Notfall mit einem Leitstellendisponenten unter der Notrufnummer 112 oder mit einem Giftinformationszentrum verbindet.   

Außerdem findet man auf der DRF-App Vorsorgetipps und Anwendungen, die bei Unfällen oder plötzlich auftretenden Krankheiten im In- und Ausland hilfreich sind.



Weitere interessante Inhalte
Neuer Leichthubschrauber Verträge für mehr als 100 SKYe SH09

23.03.2017 - Marenco Swisshelicopter vermeldet nach der Teilnahme an der Heli-Expo in Dallas nun Verträge für über 100 SKYe SH09. … weiter

RUAG Aviation Integration eines Sicherheitssystems in einen EC635

22.03.2017 - Das Schweizer Unternehmen installierte ein Pilotenassistenz und Sicherheitssystem in einen EC635 der Schweizer Luftwaffe, der im Rahmen eines Testprogramms der Nato zum Einsatz kommt. … weiter

Großauftrag Reignwood bestellt 50 Bell 505 Jet Ranger X

15.03.2017 - Im Rahmen der Heli-Expo 2017 schlossen der US-amerikanische Hubschrauberhersteller Bell und das chinesisch-thailändische Unternehmen Reignwood einen Vertrag über 50 Bell 505 Jet Ranger X ab. … weiter

Pratt & Whitney Canada Längere TBO für H135P2-Triebwerk erhalten

09.03.2017 - Das LBA genehmigte ein verlängertes Wartungsintervall für die PW206B2-Turbine, die in der H135P2-Flotte der DRF Luftrettung zum Einsatz kommt. … weiter

Flottenmodernisierung QinetiQ bestellt vier H125

08.03.2017 - Die neuen Helikopter sollen bei der Ausbildung von Testpiloten und Ingenieuren an der Empire Test Pilots‘ School (ETPS) zum Einsatz kommen. Die Indienststellung der vier H125 wird für 2019 erwartet. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 03/2017

aerokurier
03/2017
22.02.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Flight Training Special
- Klemm 25 im Eigenbau
- Neulackierung Segelflugzeug
- UL-Reisebericht Grönland
- Versicherungen, Teil 3
- WM in Australien
- Leserwahl 2017

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App