07.04.2017
aerokurier

TragschrauberAERO 2017: NIKI Aviation — der bulgarische Blitz

Niki Aviation, eine Autostunde östlich von Sofia beheimatet, hat vor zehn Jahren mit dem Bau eines Tragschraubers begonnen. Aus dem damaligen eher unansehnlichen Fluggerät sind jetzt moderne Tragschrauber geworden, die seit Messebeginn die vorläufige Verkehrszulassung besitzen.

AERO 2017 NIKI Lightning mit Pilot

NIKI Lightning. Foto und Copyright: Toni Ganzmann  

 

„Lightning“ heißt der Tragschrauber, der im Heckausleger den sechsblättrigen Schubpropeller integriert hat und damit Seinesgleichen sucht. Im Inneren  des geräumigen  Tandemsitzers dominieren moderne Werkstoffe und Anzeigeeinheiten. Die Rundumsicht ist außerordentlich. Seit 2014 wurde der ursprüngliche D-Motor durch Rotaxaggregate ersetzt.

AERO 2017 NIKI Kalithea

NIKI Kalithea. Foto und Copyright: Toni Ganzmann  

 

„Kalithea“ ist das Schwestermodell im ähnlich modernen Design, aber mit traditionellem Antrieb. Seit 2010 erfuhr dieses Modell mehrere Überarbeitungen und kann jetzt, je nach Kundenwunsch, mit allen Rotaxmotoren bestellt werden.

Beide Tragschrauber sind mit Ausnahme der Motorträger voll aus Karbon aufgebaut und verfügen über Monocoques.  Die Vorrotation wird über ein Fußpedal aktiviert, die Drehenergie leitet eine flexible Welle an den Rotorkopf. Bei beiden Geräten liegt das Leergewicht je nach Motorisierung zwischen 300 kg und 315 kg. Die Zulassung wird mit 500 kg erfolgen. Auch der Preis ist Motorenabhängig und beginnt bei netto 75.000 €.



Weitere interessante Inhalte
Einstieg ins Helikopterbusiness AERO 2017: Diamond Aircraft präsentiert den DART-280

07.04.2017 - In der Wiener Neustadt lief die Entwicklungsarbeit im vergangenen Jahr auf Hochtouren: Geschäftsführer Christian Dries präsentierte im Rahmen der Pressekonferenz das Konzept eines neuen Helikopters … weiter

Tandemsitzer AERO 2017: DTA baut oben ohne

07.04.2017 - Der Tragschrauberhersteller DTA aus Montelimar in Südfrankreich baut bereits seit geraumer Zeit den geschlossenen Tandemsitzer J-RO und hat dieses Gerät auch in Deutschland zertifiziert. … weiter

UL-Klasse AERO 2017: Flugschule baut Heli

07.04.2017 - Die Flugschule HeliTec aus dem südfranzösischen Montelimar wollte mit problematischem Fremdservice und schwierigen Ersatzteilbeschaffungen nichts mehr zu tun haben und konstruierte ihren eigenen … weiter

Sidey-by-side-Sitzer AERO 2017: Cicaré 8 — Der kleine Heli aus Argentinien

07.04.2017 - Erstmals in Deutschland stellt das Familienunternehmen Cicaré, das sich schon über Jahrzehnte mit Hubschraubern befasst, ein zweisitziges Exemplar vor. Er kam hier erst vor wenigen Wochen zerlegt an … weiter

Hubschrauber aus Osteuropa AERO 2017: Kompaktes Ungarn

06.04.2017 - Auf einem gemeinsamen Stand stellen sich drei Drehflüglerunternehmen vor, die nur das Herkunftsland gemeinsam haben. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

aerokurier 06/2017

aerokurier
06/2017
24.05.2017

Abonnements
Digitalabo
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Stemme RS10.e elfin
- AutoGyro MTOsport 2017
- Lizenzen: PPL(A) und LAPL(A)
- CAT SET-IMC
- MiG 15
- LET Aero Ae-145
- Verstellpropeller

Gebrauchtflugzeuge, Luftfahrtzubehör, Reiseangebote und vieles mehr:

aerokurier Online-Markt

aerokurier iPad-App